Dicke Luft in der Gruft (Teil 1/3)

Dicke Luft in der Gruft (Teil 1/3) Hot

Michael Brinkschulte   12. Mai 2019  
Dicke Luft in der Gruft (Teil 1/3)

Rückentext

Johnny Sinclair ist endlich offizieller Geisterjäger! Sieneerste Auftraggeberin ist Klassenkameradin Millie Edwards, die offenbar von Geistern geplagt wird. Als Johnny zusammen mit seinem Freund und Helfer Russell erste Informationen über die Geister einholen will, ist Millie plötzlich verschwunden!
 
Ein Hörspiel von Sebastian Breidbach und Dennis Ehrhard nach dem gleichnamigen Roman von Sabine Städing.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,6

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Der erste Teil des neuen Dreiteilers um Johnny Sinclair greift auf 16 Sprecher zurück, die dem Hörspiel eine treffliche Gruselatmosphäre verpassen. Die eingebundenen Sound- und Musikelemente ergänzen das Sprecherensemble bestens.
 
Das Booklet ziert ein in violetter Farbe gehaltenes Bild, auf dem Johnny mit seinen Begleitern Russell und Erasmus von Rothenburg (Schädel), auf einem Friedhof unterwegs ist. Im Innern des Booklets ist die Sprecherliste nachzulesen. Zudem sind die Buchvorlagen zur Serie abgedruckt.
 
 
Resümee:
 
Johnny Sinclair hat sich seinen Traum vom Geisterjägerdasein erfüllt. Nun gilt es erstmal Visitenkarten zu drucken und andere Dinge zu organisieren. Doch das wird zur Nebensache, als der erste Auftrag damit einher geht, dass Auftraggeberin Millie verschwindet. Für Johnny, Russell und Erasmus von Rothenburg geht es nun richtig los.
Am Ende der ersten Episode der zweiten Trilogie um Johnny Sinclair, bleibt ein typischer Cliffhanger, denn es muss weiter gehen und Millie muss gerettet werden. Doch damit geht es in Teil zwei weiter.
 
Die Qualität der Eröffnungstrilogie wird hier bestens fortgesetzt.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ