Der Tag der Ahnen

Annika Lange   26. Januar 2020  
Der Tag der Ahnen

Hörspiel

Folge Nr.
29
Autor
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
Bei Amazon kaufen

Rückentext

„Manche Leute sagen, es gibt Gespenster.
 Manche Leute sagen, es gibt keine Gespenster.
 Ich aber sage, HUI BUH ist ein Gespenst.“
 
In Burgeck bereiten sich alle auf den Anton-Tag vor. Zu Ehren des ehemaligen Bäckermeisters Anton Haferkorn werden seine beliebten Zuckerkringel gebacken. Der Erlös kommt dem ganzen Dorf zugute. Doch dann taucht plötzlich ein gewisser Berti Haferkorn auf und behauptet, der rechtmäßige Erbe von Anton zu sein. Als dieser verlangt er nicht nur das Rezept zurück, sondern ebenfalls sämtliche Erlöse der vergangenen 182 Jahre! Kann das stimmen? Roswithas Vorhaben, am Tag der Ahnen die Tür zwischen der realen Welt und der Ahnenwelt aufzustoßen, kommt der königlichen Familie da gerade recht: Gibt es eine Chance, aus dem Jenseits einen Tipp zu erhalten?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,2

Zur Story:
 
Es ist ungemütlich und regnerisch auf Schloss Burgeck. Trotzdem laufen alle Vorbereitungen für den Anton-Tag. Der ehemalige Bäckermeister Anton Haferkorn wird geehrt und es werden seine beliebten Zuckerkringel gebacken. Vom Erlös profitiert das ganze Dorf bis plötzlich Berti Haferkorn auftaucht. Er ist angeblich der Erbe von Anton und fordert das Originalrezept und alle Erlöse der letzten 182 Jahre zurück. Das kann doch nicht sein, oder doch? Kann da Roswitha helfen, die am Tag der Ahnen die Tür zwischen den Welten öffnen möchte, um Kontakt zu den Ahnen zu bekommen? Vielleicht können die Ahnen Licht ins Dunkel bringen… 
 
Sprecher/Sonstiges:
 
Die bekannten Sprecher wie Hans Paetsch, Andreas Fröhlich, Christoph Maria Herbst, Stefan Krause, Marie-Luise Schramm und Maximilian Artajo und weitere leisten gute Arbeit und verbreiten spukige Stimmung. Musikalische Untermalung - mal lustig, mal düster - sowie zahlreiche Geräusche sorgen für eine dichte und gruselige Atmosphäre. Auf dem Cover sieht man Hui Buh und die Kinder geschminkt beim Anton-Fest. 
  
Fazit:
 
Auch diese Folge ist schaurig-spannend und bietet gute Unterhaltung. 
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ