Das Labyrinth der blauen Eulen

Das Labyrinth der blauen Eulen Hot

Michael Brinkschulte   03. Dezember 2016  
Das Labyrinth der blauen Eulen

Rückentext

Seit einem Autounfall sitzt das fröhliche und selbstbnewusste Mädchen Elea in einem Rollstuhl. Welch ein Schicksalsschlag – doch für sie da sind ihre beiden besten Freunde: Ezechiel, die arambolische Tröstereule und der attraktive Inder Ravi. Gemeinsam erleben sie viele spannende Abenteuer in Altenberg, aber auch im Traumland Arambolien, in das sie Ezechiel hin und wieder mitnimmt. Denn dort benötigt Elea keinen Rollstuhl…
 
Folge 1. Das Labyrinth der blauen Eulen
 
Elea hat vor einem halben Jahr bei einem schweren Autounfall ihre Eltern verloren. Seitdem ist das 13jährige Mädchen querschnittsgelähmt. Nun soll also Elea bei ihrer Tante Lissy in Altenberg leben, davor muss sie aber noch ins Sommerinternat und den Schulstoff nachholen, den sie verpasst hat. Zum Glück lernt sie dort ihre Mitschülerin Biggi kennen. Die zwei Mädchen werden schnell Freundinnen und schon bald beginnt in den unterirdischen Gängen von Altenberg die abenteuerliche Suche nach dem Labyrinth der blauen Eulen und dem sagenumwobenen Eulenstaub…
 
Seid dabei und erlebt, wie Elea zum ersten Mal auf ihre Tröstereule Ezechiel trifft!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
--
Gesamtwertung 
 
9,0

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Die Sprecherauswahl erweist sich als hervorragendes Ensemble, das die Handlung bestens umsetzt. Das Soundgewand passt gut und rundet die Sprecherleistung gut ab. Die Hauptrolle der Elea spricht Giuliana Jakobeit, die das emotionale Wechselspiel, in dem Elea sich befindet, gekonnt in Szene setzt.
 
Die Covergestaltung eröffnet einen Einblick in die Handlung, ohne viel zu verraten. Auf der Rückseite des mir zu Rezensionszwecken vorliegenden Booklets ist die Sprecherliste abgedruckt. Im Innern dieses Vorab-Booklets ist nichts abgedruckt, allerdings wird dies sicherlich in der Kaufversion anders sein, ebenso die Anzahl der Tracks, die das Hörspiel unterteilen kann nicht bewertet werden, da die mir vorliegende Fassung in einem Track zusammengefasst ist.  (Daher bleibt diesmal die Aufmachung unbewertet.)
 
 
Resümee:
 
Lange haben Fans der von Elfie Donnelly geschaffenen Figur Elea Eluanda auf eine Fortsetzung oder Neuauflage der seit 2009 von Kiddinx eingestellten Serie gewartet. Nun ist es soweit.
Die Nutzungsrechte zur Serie sind zum 31. Dezember 2011 wieder an die Autorin zurück gefallen und Anfang 2016 sicherte sich Zauberstern-Records die Audio-Nutzungsrechte. Nun sind die ersten sechs Folgen angekündigt, die vorliegende ist bereits erschienen.
 
Die Umsetzung der Serie beginnt bei der Rückkehr Eleas aus dem Krankenhaus, in dem Sie nach dem Unfall lag, bei dem ihre Eltern ums Leben kamen. Nach zunächst negativer Stimmung gewinnt Elea ihren Lebenswillen und ihr positives Selbst zurück und erlebt ein spannendes Abenteuer mit ihrer neuen Freundin Biggi. 
 
Ein spannender und hervorragend inszenierter Auftakt, der alte und neue Hörer zu Fans der Serie machen wird.
 
Weiter geht es mit den Folgen:
 
2. Der Elefantengott
3. Ezechiel, die Weihnachtseule
 
sowie den für 2017 angekündigten Episoden:
 
4. Arambolien in Gefahr
5. Zechy und die Euleneier
6. Durch dick und dünn
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ