Phantom der Tiefsee Hot

Michael Brinkschulte   30. März 2014  
Phantom der Tiefsee

Rückentext

Die letzten Geheimnisse lauern unter Wasser: zum Beispiel Riesenkalmare mit langen Tentakeln oder Anglerfische, die ihre Beute mit Licht in ihre Rachen locken. Privatdetektiv Frank Faust träumt davon, im schottischen Loch Ness oder in der Tiefsee, eine völlig unbekannte Art zu entdecken. Das würde ihn endlich reich und seine Wissensdetektei berühmt machen. Also taucht er ab in ein neues Abenteuer.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,2

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Die etablierte Sprecherriege um Ingo Naujoks in der Hauptrolle des Frank Faust, Luna Jahrreiss als dessen Nichte Luna und Bodo Primus als Erzähler, gibt wieder ihr Bestes. Neben den sechs Stammsprechern sind wieder zahlreiche Experten in diesem Hörspiel eingebunden, die authentisch ihr Wissen darbieten.
Im Booklet zum Hörspiel findet der Hörer die Trackliste, die Sprecheraufstellung sowie vielfältige Links zu weiteren Informationsquellen.


Resümee/Abschlussbewertung:

Frank Faust taucht ab. Und das nicht allein deswegen, weil er Interesse an der Meereskunde hat, nein, es kommt auch noch ein weiterer spannender Grund hinzu. Seine Mutter Margarete ist verschwunden.

Die Inszenierung dieses Hörspiels erweist sich wieder einmal als gelungene Mischung aus humorvoller Ermittlungsarbeit und spannender Rahmenhandlung. So bekommt der junge wie alte Hörer ein rundum interessantes Hörspiel geboten, das Lust darauf macht sich genauer mit der Tiefsee auseinander zu setzten. Darüber hinaus steht natürlich der Wunsch nach der Fortsetzung der gelungenen Reihe!

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ