Staatsnah ... geht die Moderne stiften

Staatsnah ... geht die Moderne stiften Hot

Ecke Buck   27. November 2016  
Staatsnah ... geht die Moderne stiften

Rückentext

Die staatsnahe Stiftungmoderne21 fördert jährlich eine zivilgesellschaftliche Initiative mit einer hohen Summe. Dieses Mal gibt es gleich vier Bewerber, die die Stiftungskuratoren vor eine schwere Wahl stellen: Um die Finanzspritze konkurrieren persönliche Vertreter der Initiativen 'Dudelstopp', 'Gewalt-geht-immer', 'Wir-sind wichtig' und 'Wahlabsage'. Wer streitet vor den Kuratoren am gewieftesten für seine Initiative?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
7,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
--
Gesamtwertung 
 
7,0

Bei 'Staatsnah (geht die Moderne stiften)' handelt es sich um eine Politsatire aus der Feder von Autor Hartmut Lühr, der sich einem brisanten Thema widmet: Stiftungen. In diesem Fall heißt die Stiftung 'moderne21' und will mit ihrem Geld Initiativen unterstützen, die zuvor darlegen müssen, warum gerade sie geeignet sind, eine Förderung zu erhalten.
Humorvoll mit zahlreichen Seitenhieben auf Politik und Gesellschaft setzen die sechs Sprecher diese Hörspielsatire um, die am Ende mit einer vermeintlichen Überraschung für die Stiftung endet.
 
Ein gesellschaftskritisches Hörspiel, dessen Thematik sich am Puls der Zeit bewegt.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ