Zombies auf dem Roten Platz

Zombies auf dem Roten Platz Hot

Michael Brinkschulte   07. Oktober 2017  
Zombies auf dem Roten Platz

Rückentext

In Moskau werden Menschen unmittelbar vor dem Kreml angegriffen und bestialisch ermordet. Die Täter: unbekannte Fremde in Clownskostümen, die Gesichter gezeichnet von Leichenblässe … Touristen filmen das Massaker – und Sekunden später hat die Welt ein neues Hashtag: #ZombiesaufdemRotenPlatz!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,2

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Die moderne Umsetzung des Textes, der 1984 erstmals erschien und von Dennis Erhardt zum Hörspiel umgeschrieben wurde, greift auf die Stimmen von 16 Sprechern zurück, die auch das russische Lokalkolorit aufbauen. Zudem findet sich eine gewisse Portion Humor im gruseligen Plot, der die Atmosphäre gelungen kontrastiert.
Die Sprecherliste findet sich nebst Aufstellung der bisherigen Folgen im Booklet. Das Cover dieses Hörspiels passt bestens zum Titel und wirkt als gruseliger Blickfang.
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
Nachdem auf dem Roten Platz in Moskau Zombies aufgetaucht sind, werden Suko und John Sinclair von Sir Powell nach Moskau entsandt, von wo eine Hilfeanfrage Scotland Yard erreichte. Von der Moskauer Polizei in Empfang genommen und kurz informiert, bekommen es John und Suko schnell mit den Zombies zu tun. Doch wo kommen diese her und warum sind sie gerade in Moskau unterwegs?
 
Diese Episode zeigt einmal mehr die Modernisierung der Rahmenhandlungen, die Jason Dark vor mehr als 30 Jahren erdacht hat. So bekommen John Sinclair und Suko das Vergnügen mit einem neuen Kommunikationsmittel ausgestattet zu werden. Zudem gibt es kleine humorvolle Spitzen, die die Grenzen zwischen Hörspiel und Realität betreffen.
 
Mit diesem Hörspiel werden Grusel, Krimi sowie erotische Elemente verknüpft. Ein blutiges Schauspiel, welches die ein oder andere Wendung bereit hält und John Sinclair in eine fast einschneidende Situation bringt.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ