Wenn der Werwolf heult

Wenn der Werwolf heult Hot

Michael Brinkschulte   20. Mai 2017  
Wenn der Werwolf heult

Rückentext

Immer wenn der Vollmond sein bleiches Licht auf die Dächer des kleinen Dorfes Hawick warf, schlug die Stunde des Werwolfs! Die Menschen von Hawick wussten von dem Fluch – aber niemand verlor ein Wort darüber, woher die Wölfe kamen. Bis ich nach Hawick kam … und in die Falle tappte, die man für mich aufgestellt hatte …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,6

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Die 22 Sprecher dieser Folge geben eine gute Leistung ab und schaffen es die Handlung von Beginn an spannend und mitreißend zu gestaltet. Der dazukommende Soundtrack nebst Geräuschkulisse baut zusätzlich das Spannungspotential auf. 
Die Gestaltung des Covers passt zudem gut zum Handlungsrahmen. Das Bild wiederholt sich als vergrößerter Ausschnitt unter dem Tray.
 
 
Resümee:
 
Vollmondnächte sind seit jeher dafür bekannt, dass Werwölfe ihr Unwesen treiben. Nachdem John Sinclair seine Beförderung zum Oberinspektor feucht-fröhlich gefeiert hat, wird er zu einem Fall hinzugezogen, der mit eben diesen Werwölfen zu tun hat. Johns Weg führt ihn in einen kleinen Ort, in dem schon früher Tote durch Werwolf-Übergriffe verzeichnet wurden. Nun ist es wieder soweit. Doch was hat die Klinik damit zu tun, die in der Nähe steht und dessen eine Ärztin John Sinclair zur Pannenhilfe auf der Straße anhält?
 
Ein blutiger und rasanter Fall, bei dem die Werwölfe einmal mehr heulen und John Sinclair in eine äußerst gefährliche Situation bringen.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ