Todesfalle Seytan-Log

Todesfalle Seytan-Log Hot

Michael Brinkschulte   10. August 2013  
Todesfalle Seytan-Log

Hörspiel

Folge Nr.
14
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Schon immer übte der Weltraum eine große Anziehungskraft auf den Menschen aus. Durch seine Schönheit, seine Unendlichkeit und seine Geheimnisse. In einer nicht allzu fernen Zukunft ist die Menschheit zu den Sternen aufgebrochen. Kolonien in Lichtjahre entfernten Planetensystemen wurden gegründet und der Handel mit exotischen Gütern begann zu florieren. Doch das All birgt auch Gefahren, tödliche Gefahren!

Erlebt noch einmal das Kulttrio Lutz Riedel, Marianne Groß und Klaus Nägelen in einem neuen S.F.-Grusle Abenteuer.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
6,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
7,2

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Nostalgie kommt schon allein aufgrund der Musik von Carsten Bohn auf, dessen Sound die 80er Hörspiele bestimmten. Mit Hilfe der Stimmen von 15 Sprechern wird dieses Hörspiel zu einem atmosphärischen Science Fiction Genuss.
Die Sprecherliste kann der Hörer im Booklet nachlesen, zudem eine Aufstellung verschiedener Veröffentlichungen. Das Coverbild fällt eher unscheinbar aus und deutet nur rudimentär Inhaltliches an.


Resümee/Abschlussbewertung:

Das neueste Hörspiel aus der Dreamland Grusel Reihe ist das erste, dass sich dem Genre Science Fiction als Gruselgrundlage widmet. Stimmungsvoll, jedoch mit einer nicht wirklich ausgereiften und tiefgründigen Story, präsentiert sich hier ein Hörspiel, das besonders durch die beteiligten Sprecher besticht. Die drei schon im Rückentext benannten Sprecher, deren Zusammenspiel durch die Hörspielserie ‚Jan Tenner‘ noch heute berühmt ist, haben nichts an Ausdruckskraft eingebüßt. Hinzu kommen in weiteren Rollen markante Stimmen von Tilo Schmitz oder Udo Schenk.

Insgesamt stellt der Science Fiction Exkurs der Gruselserie nicht nur für Jan Tenner Fans ein interessantes Wiederhören mit seinen Stars von Früher dar, sondern bietet auch unterschwellig etwas Grusel für nicht Science Fiction Fans.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ