Sieben Dolche für den Teufel

Sieben Dolche für den Teufel Hot

Michael Brinkschulte   28. August 2016  
Sieben Dolche für den Teufel

Rückentext

Wir wussten nichts über diesen geheimnisvollen Gegenstand, über die „Träne des Teufels“ … außer, dass man damit angeblich die Welt aus den Angeln heben konnte! Es erreichte uns ein Tipp aus Deutschland, wo unser BKA-Kollege Will Malmann einen Diamantenhändler beschattete. „Die Träne des Teufels“ – ein Edelstein …? Wir lösten das Rätsel … und stießen auf einen alten Bekannten – und sieben magische Dolche, die der Teufel für sich beanspruchte!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,6

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
An dieser Folge sind 21 Sprecher beteiligt. Die Rollen sind durchweg hochkarätig besetzt und so gibt es neben den üblichen Charakteren von John Sinclair alias Dietmar Wunder über die Erzählerin Alexandra Lange ein Wiederhören mit Franziska Pigulla als Jane Collins und vielen mehr. Darüber hinaus werden weitere Figuren durch bekannte Stimmen besetzt, so z.B. Sven Plate als Henrik van Doolen.
 
Das Soundgewand rundet das Geschehen gut ab.
 
Im Booklet gibt es wie gewohnt eine Folgenaufstellung der vorliegenden Serie, sowie der Classics.
 
Was etwas ungewohnt erscheint ist, dass es keine Angabe darüber gibt, dass es sich bei diesem Hörspiel und einen Teil eines Mehrteilers handelt.
 
Resümee:
 
John Sinclair ermittelt dieses Mal im Ausland. Nach Deutschland führt ihn sein Weg, den er gemeinsam mit Suko beschreitet. Währenddessen weilt Bill Conolly zuhause, wo Martha Henshaw sich um den kleinen Johnny Conolly kümmert. 
Will Mallmann, der sich mit einem humorvollen Auftritt in der Folge Gehör verschafft, hat für John einige hilfreiche Informationen, da er bereits seit längerer Zeit eine Undercover-Kollegin im Einsatz hat. Dass dieser Einsatz einmal John helfen könnte, war zwar zuvor nicht abzusehen, aber so fügt sich eins zum anderen.
 
Die aktuelle Folge bringt neben einem stetig ansteigenden Spannungsbogen und einer gewissen dramatischen Grundstimmung zusätzlich den ein oder anderen humorvollen Kontrast. Die in sich schlüssig aufgebaute Handlung lässt für die kommenden Folgen noch einige Fragen offen, sodass abzuwarten bleibt, wie sich das Geschehen weiterentwickeln wird – und dies nicht allein hinsichtlich des Verhältnissens von John Sinclair und Jane Collins.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ