Pandoras Botschaft Hot

Michael Brinkschulte   12. Dezember 2014  
Pandoras Botschaft

Rückentext

Ein Brief aus Billings in Schottland! Doch der Absender ist nicht etwa Pater Ignatius, der dort im Kloster St. Patrick die Silberkugeln für John Sinclair herstellt – sondern der Arzt Dr. McGovern. Er bittet John Sinclair um Hilfe, denn immer mehr Menschen in Billings werden Opfer einer dämonischen Seuche … und dann erscheint das Füllhorn der Pandora am Himmel und lässt das Böse frei!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Zwei Bände der Romanreihe wurden übersprungen und diese Folge greift auf die Ereignisse aus dem Band 250 aus dem Jahr 1983 zurück. 18 Sprecher sind an der Produktion beteiligt und geben dieser Folge mit Unterstützung von Soundgewand und Musik eine ansprechende Dynamik.
Das Coverbild mit den Füllhorn der Pandora passt recht gut und ziert das Booklet, in dem die Sprecherliste, sowie die Folgenaufstellung nachzulesen sind.


Resümee/Abschlussbewertung:

Diese Folge bringt im Gegensatz zur letzten wieder mehr Dynamik und eine wendungsreichere Story mit, die den Hörer gut zu unterhalten weiß. Die Ereignisse in Schottland führen John und Suko an ihrer Grenzen. Eine andere Dimension wird fast zum Verhängnis, doch die mächtigen Waffen der Helden führen auch diese Folge zu einem entspannten Ende.

Eine der besseren Folgen der Reihe und ein Zeichen, dass es möglich ist ohne großartige Bezüge zum heutigen Weltgeschehen ein zeitlos funktionierendes Hörspiel umzusetzen.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ