Konga der Menschenfrosch

Konga der Menschenfrosch Hot

Michael Brinkschulte   18. Oktober 2010  
Konga der Menschenfrosch

Hörspiel

Folge Nr.
4
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

„und es steht geschrieben, Macabros wird kommen, ein Sohn unseres Volkes denn in seinen Adern wird fliessen das Blut Xantilons. Er wird nach dem Schwert des Toten Gottes greifen, es herausnehmen und in seiner Hand halten, als wäre es für ihn geschmiedet. In deisem Augenblick wird die grosse Schlacht eröffnet sein. Die zweite Runde des Kampfes zwischen den weissen und den schwarzen Priestern beginnt. Die Hölle wird ihre Helfershelfer und Dämonen ausschicken, um ihn zu vernichten. Und im Endkampf wird sich zeigen, wer die Welt Marlos in Besitz nehmen wird.“

„Hermann Breitstetter der Kriminalkommissar untersucht das Verschwinden von zwei Menschen. Die Spur führt ihn zu einer geheimnisvollen Mühle, dessen Besitzer Dietrich Tössfeld mit den Dämonen im Bunde stehen soll. Al Nafuur schickt Björn Hellmark eine Traumbotschaft von einer düsteren Mühle in Norddeutschland. Dort wird eine Dämonenmaske aufbewahrt, die der Dämonenjäger an sich bringen soll. Dabei trifft er aus Konga!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,2

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Diese vierte Folge von geplanten 125, die aufgrund von rechtlichen Gegebenheiten nach der fünften Folge erscheint und unter einem anderen Vertrieb erhältlich ist, bringt einen Sprecherwechsel mit sich. Die Hauptsprecher von Macabros und Carminia Brado wurden ausgetauscht. Boris Tessmann übernimmt Macabros, der in den zuvor veröffentlichten Folgen von Simon Gosejohann gesprochen wurde, Sabina Godec die Rolle der Carminia Brado (zuvor Nandini Mitra). Wichtige Rahmenstimmen wie Erzähler und die Rolle des Al Nafur bleiben gleich besetzt.
Abmischung und Soundeffekte stimmen, die Atmosphäre ist gelungen umgesetzt. Das Booklet bietet die Sprecherliste, sowie Produktionsinfos. Eine Trackliste findet der Hörer im schön passend gestalteten Digipack.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

Konga der Menschenfrosch, eine der Folgen, die aufgrund der Rechte der Erstproduktion, welche in den 80ern von Europa herausgebracht wurde, erst verspätet erscheinen konnten, ist recht ansprechend gelungen.
Der Wechsel der Hauptrollen stellt meiner Meinung nach gerade in Hinblick auf Boris Tessmann als Macabros einen Fortschritt dar, da Simon Gosejohann in der Rolle irgendwie fehlbesetzt rüberkam. Tessmann hingegen bringt der Figur deutlichen Auftrieb. Bleibt zu hoffen, dass die Produktion nun, nach mehrjähriger Pause weitergeführt werden kann und tatsächlich alle 125 Folgen erscheinen. Den Fans ist dies ein Herzenswunsch!
Zurück zur Folge: Konga kommt brutal direkt aus dem Lautsprecher und die geschilderten Abläufe sind in sich weitgehend schlüssig. Schade nur, dass nicht einzelne Sequenzen noch ausführlicher geschildert werden, partiell geht es zu schnell. Und dass, obwohl auf der CD sicherlich noch Platz gewesen wäre. Die Spielzeit des Hörspiels beträgt rund 59 Minuten und ist damit deutlich kürzer als die vorher veröffentlichten dieser Serie.

Ob es tatsächlich weiter gehen wird ist mir noch nicht klar, da seitens Delta-Music diesbezüglich keine Informationen herausgekommen sind. Auf der Macabros Hörspiele Internetseite sind auch keinerlei Updates verzeichnet, dort prangen noch immer die Informationen zur letzten Veröffentlichung vor 2 Jahren. Lassen wir uns überraschen!

Note 2

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ