Jaqueline Ess Hot

Michael Brinkschulte   03. Januar 2011  
Jaqueline Ess

Rückentext

Jaqueline Ess ist eine sehr attraktive, aber unglückliche Frau. Das tägliche Einerlei, die ewig gleichen Gespräche mit ihrem Gatten Ben und der trottend ermüdende Sex mit ihm, treibt sie in den letzten Ausweg: Selbstmord!
Bens Rasierklingen kommen da gerade recht.
Im Augenblick des Todes legt Jaqueline Kräfte frei, um mit Gedankenkraft den Körper anderer Menschen furchtbar zu verändern.
Ben, der ihr das Leben rettet, ahnt nichts von der Rache seiner Frau und ihrer Idee, bei einem Mentor Hilfe zu finden, diese grauenvollen Fähigkeiten in den Griff zu bekommen.

Clive Barker wird am 5. Oktober 1952 in Loverpool – England geboren und lebt heute in Beverly Hills, Kalifornien, dem Westen der USA.
1984 erschien Band 1 der „Bücher des Blutes“.
Der Erfolg gibt dem Jahrhundertautor Recht: 5 Bände folgen!
Enthalten sind jeweils zwischen fünf und sechs Kurzgeschichten.
Endlich ist es der Firma Braintone gelungen, zwei Werke aus den „Büchern des Blutes“ beim Meister höchst persönlich zu sichern und als Hörspielfassung erstmals der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Erleben Sie die phantastischen Visionen Clive Barkers! Danach ist nichts mehr, wie es vorher war.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Der zweite Teil der Serie greift auf die Stimmen von 10 Sprechern zurück. Mit hervorragender Sprecherleistung und perfektem Soundgewand wird eine bedrückend schaurige Atmosphäre geschaffen, die Clive Barkers Schaffen bestens gerecht wird.
Das Cover des CD passt gut zum Inhalt und wurde von Timo Wuerz gestaltet. Das Booklet selbst ist deutlich einfacher aufgebaut als das von Teil eins. So ist hier nur die Sprecherliste verzeichnet, zudem gibt es Verweise auf weitere Produktionen. Die Trackliste der CD findet sich unter der CD.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

Böse, blutig und fesselnd kommt der zweite Teil der neuen Serie daher. Spannung baut sich von der ersten Minute an auf. Die Welt um Jaqueline Ess hat einiges zu erwarten und gerade ihr Mann kann einem leidtun.
Durch geschickten Aufbau der Story entwickelt sich ein Horror-Hörspiel, dessen Musik- und Stimmenkombination das Geschehen bestens auf die Spitze treiben.
Ein Hörspiel für Erwachsene, das auf weitere Veröffentlichungen Lust macht. Clive Barker hat den Sprung ins Hörspiel-Genre geschafft. Endlich!

Note 1-

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ