Grauzone Hot

Michael Brinkschulte   20. Februar 2019  
Grauzone

Rückentext

Nachdem Misa freiwillig ihr DEATH NOTE aufgegeben hat um Light zu beschützen, gehört es nun dem Geschäftsmann Kyosuke Higuchi. Dieser setzt es skrupellos zur Gewinnmaximierung seiner Firma ein, in dem er einen Konkurrenten nach dem anderen aus dem Weg räumt. Light, der inzwischen zu L´s ermittlerteam gehört, erkennt das Muster hinter den neuen Morden und gemeinsam machen sie sich daran Kysukes Firma zu infiltrieren.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,4

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Das Backcover gibt große Einblicke in das, was in dieser Folge passieren wird und das nimmt dem Hörer somit die Überraschungsmomente. Die 17 Sprecher dieser Folge, von denen Tanja Geke als Sprecherin der Mary „Wendy“ Kenwood im Booklet näher vorgestellt wird, geben eine solide Vorstellung. Doch trotz des gewohnt gut angepassten Soundgewands wird die Atmosphäre dieser Folge nicht besonders forciert.
Das Booklet beinhaltet die übliche Werbung für die Filmversion und die Sprecherliste.
 
 
Resümee:
 
Mit dem sechsten Hörspiel wird es tatsächlich richtig interessant, da hier wendungsreich erzählt wird und der Hörer mit diesen Geschehnissen zurechtkommen muss. Ich möchte dazu nicht mehr erzählen, da der Rückentext schon zu viel verrät.
 
Insgesamt erweist sich die vorliegende Hörspiel-Episode als tiefgründige Geschichte, die vom Hörer Aufmerksamkeit verlangt, um das Geschehen zu erfassen. Diese Episode kann man nicht nebenbei hören, da sonst schnell Geschehnisse untergehen, die erst Zusammengesetzt das Gesamtbild ergeben.
 
Es bleibt spannend und man darf gespannt sein, wie sich die Serie weiterentwickelt.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ