Ghoul-Parasiten Hot

Michael Brinkschulte   13. Februar 2016  
Ghoul-Parasiten

Rückentext

Ein unheimlicher Killer schlägt mitten in London zu – und verwandelt Menschen mit Hilfe einer goldenen Pistole in Skelette! Bei ihren Ermittlungen stoßen John Sinclair und Suko auf eine Verbindung zu Mafia-Boss Logan Costello. Aber die Wahrheit wird sie noch viel weiter führen … bis in die Welt der Ghouls!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,4

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Diese auf einer Story aus dem Jahre 1983 aufbauende Folge setzt auf bodenständige Unterhaltung in 45 Minuten Spielzeit. Hochkarätige Sprecher bis in die kleinsten Nebenrollen garantieren zusammen mit dem angemessenen Soundgewand solide Spannung.
Die 22 Sprecher sind im Booklet verzeichnet, das zudem die Aufstellung aller Folgen der Serie beinhaltet. Das Cover, das diese Folge ziert, bietet interessante Einblicke, wie man sich die Szenerie im Reich der Ghouls vorstellen kann.


Resümee:

Ein Wissenschaftler verschwindet mit seinem Flugzeug und fast zeitgleich tauchen Personen auf, die mit einer goldenen Pistole Menschen in Skelette verwandeln. John Sinclair und Suko  müssen reagieren, doch in einer bedrohlichen Situation wird John gemeinsam mit einer Reporterin in die Welt der Ghouls verschlagen. Eine Flucht scheint nicht mehr möglich.

Rasant und auf den Punkt gebracht unterhält diese zeitlich recht kurze Folge bestens. Neben bekannten Charakteren wie Logan Costello steht in dieser Folge die Reporterin Su Danning an Johns Seite, die durch Dagmar Dreke bestens mit Leben gefüllt wird. 
Solide Unterhaltung, die den Fans gefallen wird!

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ