Frankensteins Vermächtnis

Frankensteins Vermächtnis Hot

Michael Brinkschulte   25. März 2017  
Frankensteins Vermächtnis

Rückentext

Die beiden Medizinstudenten Larry Brown und David Grant werden von ihrem Dozenten Prof. Wollstonecraft dazu auserkoren, ihn auf seinem Schloss zu besuchen und ihm bei seinen Untersuchungen zu assistieren. Der Professor ist eine Koryphäe im Bereich der Transplantation und auf der Suche nach dem Geheimnis des Lebens.
 
Larry und David wird erst bewusst, auf was sie sich eingelassen haben, als sie von einem scheinbar Wahnsinnigen, der ihnen zwei unglaubliche Bücher zukommen lässt, vor dem Professor und dessen Helfer gewarnt werden. Doch da ist es schon zu spät!
 
Welche Experimente macht der Professor wirklich? Auf die beiden Freunde wartet …
 
Frankensteins Vermächtnis

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Mit einem hervorragenden Soundtrack kommt diese Folge der Dreamland Grusel Reihe daher. Dieser Soundtrack unterstützt die Stimmen der bekannten Sprecher, die sich im Hörspiel in Bestform zeigen.
Das Coverbild von Daniel Theilen passt gut zur Story. Das Booklet beinhaltet zudem die Sprecherliste und Verweise auf weitere Produktionen. Die Ankündigung der kommenden Folge ist unter dem Tray abgedruckt.
 
 
Resümee:
 
Mit einzelnen Retrospektiven wird die Handlung des die Frankenstein-Story fortsetzenden gelungen unterstützt. Die beiden von Christian Stark und Patrick Bach gesprochenen Protagonisten erleben in einem von Unwettern gepeitschten Schloss mit Dingen konfrontiert die sie zunächst dazu treiben mehr herausfinden zu wollen. Doch bald wird das Geschehen zu blutigem ernst und die aus den Büchern herausgelesene Vergangenheit scheint sich wiederholen zu wollen.
 
Die Geschichte, die Raimund Junker geschrieben hat, birgt düstere Geheimisse und schockierende Ereignisse, die vom Dreamland Team um Thomas Birker bestens in Szene gesetzt wurde. Durch die Rückblicke auf Mary Godwin, die später Percy Shelley heiratete und den Frankenstein-Roman schrieb, wird die Realitätsnähe verstärkt, zumal immer wieder auch Querbezüge zum Original-Roman hergestellt werden.
 
Eine starke Folge, die Lust auf Mehr macht!
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ