Das Höllenschwert Hot

Michael Brinkschulte   24. März 2013  
Das Höllenschwert

Rückentext

In Schottland verbreitet der Blutgeier Ammorgh Angst und Schrecken. Wer es wagt, sich seinem Schloss zu nähern, ist des Todes. Mr. Silver, der seine magischen Fähigkeiten verloren hatte, erfuhr, dass eben dieser Ammorgh im Besitz des sagenumwobenen Höllenschwertes war, ausgestattet mit einer unvorstellbaren Kraft. Wir machen uns auf nach Schottland, um das Höllenschwert in unseren Besitz zu bringen und dem Treiben des Blutgeiers ein Ende zu bereiten. So begann ein ungleicher Kampf gegen Ammorgh, dessen Gefolgschaft und einem Dorf voller Besessener …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,6

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Die Sprecher dieser Folge sind durchweg solide besetzt und auch Regisseur Thomas Birker kommt als einer der Blutgeier zum Einsatz. Insgesamt sind 16 Sprecher an der Folge beteiligt. Begleitet von Erzähler Klaus-Dieter Klebsch gehen Tony Ballard (Torsten Sense) und Mr. Silver (Tilo Schmitz) auf die Suche nach dem Höllenschwert.
Wer näheres zur Serie wissen möchte, findet entsprechende Verweise auf das Tony Ballard Lexikon im Innern des Booklet, wo auch darauf verwiesen wird, dass die Serie nun über das Label ‚Romantruhe-Audio‘ weiter vertrieben wird, das Produktionsteam in alter Besetzung weiter arbeitet. Die Sprecherliste ist auf der Rückseite des Booklet abgedruckt.


Resümee/Abschlussbewertung:

Endlich geht es weiter in der Tony Ballard Hörspiel Serie. In typisch gut produzierter Weise hat das Team um Thomas Birker den nächsten Teil vertont und den Vertriebsweg gewechselt. Die Kontinuität der Fortführung der Serie ist nun wieder gewährleistet und der Fan darf sich auf spannende Hörspielstunden freuen.

Doch zur Folge: Tony und Mr. Silver sind auf dem Weg das Höllenschwert zu erlangen ohne zu ahnen, dass sich in der Umgebung des angestrebten Zieles in Schottland zeitgleich weitere Menschen Ammorgh zum Opfer fallen. So unter anderem auch zwei Models mit ihrem Fotografen, die eigentlich nur die düstere Atmosphäre für Aufnahmen nutzen wollen. Doch sie landen mitten in einem Dorf mit vom Bösen beeinflussten Menschen.

Mit dieser Story wird die Grundlage für weitere Folgen gelegt, nachdem Mr. Silver seine Magie eingebüßt hat, wird ihm hier eine wichtige Waffe verschafft, um ihn als Gefährten von Tony Ballard wieder in einen handlungsfähigen Charakter zu verwandeln. Nebenbei werden neue Charaktere eingeführt. Insgesamt bleibt die Handlung jedoch eher unspektakulär und ohne große Überraschungen.

Eine bodenständige Umsetzung, die hinter den vorherigen Folgen etwas zurück bleibt, aber weiterhin Lust auf mehr von Tony Ballard macht, und bei der Lutz Riedel in der Rolle des Ammorgh wieder einmal seine böse Seite ausleben darf.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ