Das Gespenst von Canterville

Das Gespenst von Canterville Hot

Michael Brinkschulte   13. April 2011  
Das Gespenst von Canterville

Hörspiel

Folge Nr.
50
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Oscar Wilde berühmte Gesichte über die amerikanische Familie Otis, die im Jahr 1900 in dem von ihnen erworbenen englischen Schloss Canterville Chase die Bekanntschaft eines Gespenstes macht, in einer Star-gespickten brandneuen Hörspiel-Version, die gruselige Akzente zu setzen weiß.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
6,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,2

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Titania-Medien hat sich für die Jubiläumsfolge eine Sprecherriege von insgesamt 16 Sprechern gesichert. Diese werden von einem ansprechenden Soundgewand umgeben, welches die gruselige Atmosphäre der Story bestens unterstützt.
Das Booklet beinhaltet neben Werbung für einen Bildband des Coverillustrators nur die Sprecherliste, sowie eine Aufstellung der bisher erschienenen Folgen.
Somit stellt diese Jubiläumsfolge hinsichtlich der Aufmachung keine Besonderheit dar.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

Die Inszenierung hebt sich von den mir bisher bekannten Produktionen ab, die sich Oscar Wildes Geschichte widmen. Leider fügt sich diese Folge nicht besonders gut in die Gruselkabinett-Reihe ein. Hinsichtlich des Gruselfaktors muss der Hörer Abstriche machen, kommt doch der Humor in vielen Bereichen deutlich stärker durch. Dieser jedoch bei weitem nicht so, wie er im Text von Wilde vorgesehen, englisch, trocken und bissig. Die hier präsentierte Humorfassung erinnerte mich schon bei den in Track 7 dargebrachten Verkleidungserinnerungen sehr an meine ersten Hörspielerfahrungen von Hui Buh, der ähnliche Abenteuer erlebte. Aber bei Hui Buh fand und finde ich diesen Humor immer noch toll, zumindest in der alten Fassung mit Hans Clarin. Halt, ich schweife ab. Im Rahmen vom Gruselkabinett wirkt dieses Hörspiel irgendwie fehl am Platz, waren die bisherigen Hörspiele auf erwachsene ausgerichtet, ist das bei der Jubiläumsfolge nicht der Fall.
Zurück zum vorliegenden Hörspiel-Fazit:
Mit Humor (90 %) und Grusel (10%) kommt diese Jubiläumsfolge nicht zum Gänsehautfeeling.

Note 3

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ