Das Dämonenauge Hot

Michael Brinkschulte   29. Februar 2012  
Das Dämonenauge

Rückentext

Durch das Videoband mit den letzten Aufzeichnungen des Dämonen-Killers hat der Secret Service erfahren, dass Hunter nach Haiti aufgebrochen ist, wo Asmodi auf dem „Feld der Toten“ ein Pfand versteckt haben soll – ein magisches Artefakt, mit dessen Hilfe es möglich sein könnte, das Oberhaupt des Schwarzen Familie zu vernichten! Nur das Mädchen Valiora weiß, wo genau sich das Pfand befindet … Aber kann Dorian einer Frau, die jahrhunderteland die Geliebte Asmodis war, wirklich vertrauen …?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,4

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Gewohnt hochwertig ist das Soundgewand des Hörspiels der Serie, die nun schon in die 17 Folge geht. Die Sprechernamen lesen sich gut und auch die sprachliche Umsetzung bringt wieder eine mitreißende Atmosphäre mit. Die über 70 Minuten Hörspielgenuss werden durch ein Booklet begleitet, in dem Marco Göllner einen mit vielen Fragen gespickten Text beisteuert. Zudem ist die Sprecherliste verzeichnet, die diese Mal 22 Namen umfasst.


Resümee/Abschlussbewertung:

Dorian Hunter ist auf Haiti und muss sich der Person stellen, die sich als Kopf der Familie gibt, aus der er selbst stammt, Asmodi.

Schwungvoll, spannend und gewohnt hochkarätig geht diese Folge an den Start, an deren Ende Dorian sich mit einem traurigen Aspekt auseinanderzusetzen hat. Die Hoffnung, die er gehegt hat, hat sich nicht bewahrheitet.
Mit diesem Hörspiel geht ein Zyklus zu Ende, doch damit wird ein Startschuss gegeben für weitere und sich weiterentwickelnde Ebenen in Dorian Hunters Universum.
Gruselige Hörspielkunst in Bestform! Man darf gespannt sein, ‚wie‘ es weitergeht. Denn dass es weitergeht steht außer Frage!

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ