Alexandra David-Néel. Die Frau vom Dach der Welt

Alexandra David-Néel. Die Frau vom Dach der Welt Hot

Nico Steckelberg   20. November 2010  
Alexandra David-Néel. Die Frau vom Dach der Welt

Rückentext

Alexandra David-Néel, eine der größten und eigenwilligsten Abenteurerinnen des 20. Jahrhunderts, entdeckt früh ihre Leidenschaft für außergewöhnliche Reisen und Expeditionen. Mit 17 Jahren reißt sie das erste Mal von zu Hause aus, um den St. Gotthard Pass zu Fuß zu überqueren. Als erste Frau studiert sie an der Sorbonne am Institut für orientalische Sprachen.

Sie gilt als die erste Ausländerin die nach Tibet kommt und dort den Buddhismus erforscht und praktiziert. Über ein Jahr lebt sie „auf eisigen Höhen“ in einer selbstgebauten Hütte und lässt sich von einem buddhistischen Mönch unterweisen. Als wahrscheinlich erste Europäerin wird sie in den Stand eines Lamas erhoben.

Im September 1969, im hohen Alter von 101 Jahren, stirbt sie. Ein Jahr zuvor hatte sie sich noch ihren Reisepass verlängern lassen, um in die Sowjetunion zu reisen.

Die Autorin Ute Welteroth schildert die großen Abenteuer der "Frau vom Dach der Welt" auf deren Reise in die verbotene Stadt Lhasa: Mit Bahn, Schiff, Pferd und Jak-Karawane, später zu Fuß, das Gesicht mit Ruß verdreckt, die Haare mit Tusche schwarz gefärbt, als Bettelmönch verkleidet – so betritt Alexandra David-Néel die sagenumwobene Stadt Lhasa.

Wie sieht es heute in Tibet aus? Der Journalist und Filmemacher Andreas Hilmer berichtet von seinen Erfahrungen aus dem modernen Tibet und erzählt von seinen Begegnungen mit dem Dalai Lama.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,4

Sie gilt als die größte Abenteurerin der Geschichte: Alexandra David-Néel. Ihr gelang es Mitte der 1920er Jahre die verbotene tibetische Stadt Lahsa zu betreten. Ihre Geschichte und ihre waghalsigen, äußerst gefährlichen Abenteuer werden in einer Folge des Hörfeatures „Abenteuer & Wissen“ beleuchtet. Doch auch auf die Geschichte Tibets und die Funktion und Person des Dalai Lamas wird in einem Exkurs eingegangen.

Begleitet wird die Geschichte durch O-Töne, Interviews, passende Musik und atmosphärische Geräusche. Die historischen Figuren erhalten eine eigene Stimme, so dass die Erzählweise häufig wechselt. Das sorgt für einen hohen Abwechslungsreichtum, und man bleibt einfach bis zum Ende gespannt „dabei“.

Das Booklet enthält zahlreiche Bilder und Infos über Alexandra David-Néel, Tibet, das Klima des Landes, die Menschen und das Leben dort. Über Sitten und Gebräuche, über den buddhistischen Glauben.

Fazit: „Abenteuer & Wissen: Alexandra David-Néel“ ist reizvoll in Geschichten und schmackhafte Häppchen verpacktes Wissen, das sowohl jungen als auch älteren Zuhörern gleichfalls gefallen dürfte.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ