Die Maori - Kriegstanz und Nasenküsse

Die Maori - Kriegstanz und Nasenküsse Hot

Michael Brinkschulte   06. Februar 2013  
Die Maori - Kriegstanz und Nasenküsse

Rückentext

Viele Mythen und Legenden ranken sich um das geheimnisvolle Volk der Maori, der ersten Entdecker und Siedler Neuseelands. Joscha Remus bereiste den Inselstaat im Pazifik und schildert das beeindruckende Leben der Maori damals und heute. Ein Tauchgang in eine uns fremde Welt mit noch heute lebendigen Ritualen wie dem Kriegstanz, dem Powhiri und dem Nasenkuss.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,6

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Dieses Hörfeature baut auf die Stimmen von neun professionellen Sprechern, sowie dem Maori-Musiker Horomona Horo. Die im Digipack untergebrachte CD beinhaltet ein in zehn Kapitel und Tracks eingeteiltes Feature, bei dem Sachwissen mit Hörspielsequenzen gestützt wird.
Die Kapitelaufstellung, sowie vielfältiges Bildmaterial finden sich abgedruckt im Diguipack selbst.


Resümee/Abschlussbewertung:

Neuseeland war Gastland der Frankfurter Buchmesse 2012. Dies brachte die Maori und ihre Kultur einmal mehr ins Blickfeld, da in Frankfurt auch die traditionelle Seite des Landes fokussiert wurde.
Das vorliegende Hörfeature bietet ein umfangreiches Bild der Maori, ihrer Kultur und ihrer Geschichte. Die Begegnung mit Entdecker James Cook wird in all seiner Bandbreite geschildert, denn Cooks Kontaktaufnahme war nicht gewaltfrei. Die tragische Dezimierung des Volkes wird ebenso dargestellt, wie die interessanten Mythen, Rituale und Traditionen, die sich bis heute gehalten haben.

Durch die guten Erzähler Matthias Ponnier und Edda Fischer wird der Rahmen dieses Features gesteckt und durch Hörspielpassagen gut abgerundet.

Ein Hörbuch mit Tiefgang, bei dem rund 80 Minuten Spielzeit schnell vorbeifliegen.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ