Verwandlung Hot

Michael Brinkschulte   26. April 2018  
Verwandlung

Rückentext

„Wenn du allein in einer fremden Welt wärst…
Was würdest du tun?
Begebe dich in ein atemberaubendes und actionreiches Fantasy-Abenteuer! Folge den Helden in eine fantastische Welt voller Drachen und Magie. Gespickt mit Wortwitz und Selbstironie verspricht dieses ungewöhnliche Werk fesselnde Spannung von der ersten bis zur letzten Minute.“
 
Dragonbound – Als Lea in Chelandra, einer aufregenden Welt voller Magie und seltsamer Wesen strandet, beginnt das größte Abenteuer ihres Lebens. Mit der Fähigkeit ausgestattet, die Sprache der Drachen zu verstehen, stellt sie sich den größten Gefahren.
 
Episode 20 – Verwandlung
 
Leas Verwandlung gerät immer mehr außer Kontrolle. Ihre letzte Hoffnung ist ein Trank der geächteten Hexe Orsava, die jedoch in den verwunschenen Yukonn-Wäldern haust. Dort lauern menschenfressende Nachtfeen und andere finstere Gestalten, die Lea und ihren Begleitern nach dem Leben trachten.
Die tödlichste Gefahr allerdings geht von der Drachenprinzessin selbst aus…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,4

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Dieses Mal, passend zum 20. Jubiläum der Serie, gibt es gleich zwei CDs mit zusammen 100 Minuten Spielzeit. Mit von der Partie sind in dieser Folge 17 im Booklet benannte Sprecher, deren stimmen von Autor und Regisseur Peter Lerf in Szene gesetzt werden.
Das Booklet ist gewohnt schlicht aufgemacht. Auf dem Cover prangt diesmal neben dem Coverartwork und dem Titel noch der Hinweis, wer diese Folge präsentiert. Dieser Hinweis wirkt leider irgendwie störend. 
Unter dem Tray findet sich eine Aufstellung der Cover dieser Staffel.
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
Lea verändert sich immer mehr. Sie hat zuletzt versucht ihre Freunde anzugreifen und die aggressive Ader entwickelt sich zusammen mit beißendem Zynismus zu Leas neuer charakterlichen Ausrichtung. Doch alle möchten etwas dagegen tun, dass Lea in ein Wesen verwandelt wird, das sie nicht sein möchte. Allen voran sie selbst. So wird der Rettungsversuch gestartet, der durch weitere Höhen und Tiefen bis zu einem einschneidenden Verlust führt.
 
Mit dieser Folge lösen sich einige über die letzten Episoden aufgebauten Fragen langsam auf und die Hörerschaft beginnt zu verstehen, was es wirklich mit ‚Faldaruns Spielen‘ auf sich hatte. Spannend und zugleich auch emotional kommt diese Folge wieder in ein Fahrwasser, das zuletzt erkennen lässt, dass die Serie wieder in eine Richtung steuert, die den Titel ‚Dragonbound‘ zurecht trägt. Denn die allzu lang vermissten Drachen kehren wieder. Doch anders als erwartet.
 
Ich bin jetzt schon gespannt, wie sich die Serie nun weiter entwickeln wird. 
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ