Prag Hot

Nico Steckelberg   13. April 2017  
Prag

Rückentext

Ein Engel in Gefangenschaft! In einem abgelegenen Haus bei Prag bekommt Friedrich von Gartner endlich die Gelegenheit, mehr über die mysteriösen Engelswesen zu erfahren. Er ahnt nicht, dass sich außerhalb des Grundstücks bereits mehrere von ihnen in Position bringen - und sich zum Kampf bereit machen. 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Sicherlich ist es immer schön, wenn man eine geheimnisumwitterte Geschichte zu hören bekommt. Doch irgendwann muss man sich auch mal an die Auflösung begeben. Und genau daran macht sich Marco Göllner im 5. Teil von „Fallen“. In einem langen Dialog zwischen Friedrich von Gartner und einem gefangenen Engel werden viele Antworten gegeben. Und die Erklären so manches der in der Serie ersonnenen Phänomene sehr schlüssig und mit einen tollen roten Faden.
 
Man kann sicherlich verstehen, wenn diese „Auflösungen“ dem einen oder anderen Hörer ein wenig der Mystik nehmen, doch wenn so ein Aufräumen fehlt, dann passieren Dinge wie damals bei „Gabriel Burns“, dass die Anzahl der Fragen immer weiter zunimmt und es – bis zum vorläufigen Ende der Serie – nicht annähernd genug Antworten gibt um den Hörer retrospektiv zu befriedigen. 
 
Marco Göllner macht das schon sehr gut, hier in der vorletzen Episode seiner Miniserie auf den Punkt zu kommen. So bleibt genug Zeit in Folge 6 für einen opulenten Showdown, den man jetzt aber auch erwartet nach dieser vorgezogenen Auflösungs-Orgie.
 
Tolle Sprecher auch diesmal wieder mit an Bord. Neben Hauptsprecher Frank Röth und Comedian Hennes Bender hören wir wieder Kaya Marie Möller als die taffe Soderquist und Lilli Martha König als Marie, das Kind mit den besonderen Fähigkeiten. Oliver Siebeck, Tilo Schmitz, Bodo Wolf, Asad Schwarz und Rene Dawn-Claude sprechen die verschiedenen Engel-Rollen. Also eine sehr prominente Besetzung.
 
Der Soundtrack stammt aus dem Universal-Fundus, passt jedoch sehr gut zur Reihe. Besonders gelungen ist wieder einmal die kreative Covergestaltung von Wolfram Damerius, die einmal mehr einen optisch doppeldeutigen Effekt bietet. Stark.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ