Die Wut der Roboter / Wir sind wahres Leben

Die Wut der Roboter / Wir sind wahres Leben Hot

Michael Brinkschulte   25. Januar 2017  
Die Wut der Roboter / Wir sind wahres Leben

Hörbuch

Untertitel
Episode 119 + Episode 120
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

EPISODE 119: Die Wut der Roboter von Rainer Schorm
 
Das Jahr 2049: Weit außerhalb der Milchstraße hat sich in Jahrzehntausenden eine Zivilisation aus Robotern entwickelt. Die sogenannten Posbis arbeiten auf geheime Dunkelwelten, die im Leerraum nur schwer zu orten sind, an riesigen Maschinen und Raumschiffen.
Sie suchen das „wahre Leben“ – und hassen jegliche anderen Geschöpfe. Perry Rhodan muss feststellen, dass die aggressiven Maschinenwesen einen mörderischen Feldzug gegen die gesamte Milchstraße vorbereiten.
Der Wissenschaftler Eric Leyden und sein Team haben die Möglichkeit in der Hand, den Krieg der Posbis zu stoppen. Eigentlich müsste nur ein Konstruktionsfehler behoben werden. Doch als sie es versuchen, eskaliert die Lage – es entbrennt die Wut der Roboter …
 
 
 
EPISODE 120: Wir sind wahres Leben von Rüdiger Schäfer
 
Mit der CREST, dem mächtigsten Raumschiff der Menschheit, hat es Perry Rhodan im Jahr 2049 in den Leerraum verschlagen, weit außerhalb der Milchstraße. Dort begegnet er einer aggressiven Roboterzivilisation – es sind die Posbis.
Eine Fraktion der Posbis übernimmt die CREST. Rhodan kann sein Schiff zwar befreien – hat aber danach eine tickende Bombe an Bord, die alle Besatzungsmitglieder in den Tod zu reißen droht. Kann Rhodan sie rechtzeitig entschärfen, um seine Mission fortzusetzen?
Denn die hasserfüllten Posbis haben den Sturm auf die Milchstraße befohlen. Ihr Anführer will sämtliches Leben in der Galaxis auslöschen – er hält es nicht für „wahres Leben“. Will Rhodan die Katastrophe verhindern, muss er das Milliardenheer der mörderischen Maschinen aufhalten …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Die beiden Episoden bieten etwas weniger als 12 Stunden Gesamtspielzeit, die auf zwei MP3-CDs gebannt wurden. Gelesen wird die erste Episode von Hanno Dinger, die zweite von Axel Gottschick, wodurch sich der Hörer von CD zu CD umgewöhnen muss. Denn beide Sprecher haben ihren eigenen Stil der Textinterpretation. Beide machen ihre Sache gut, doch der Unterschied in einem zusammengehörigen Plot ist doch offensichtlich.
 
Die CDs sind wie üblich in einem Digipack verpackt und beinhalten neben der Lesung noch die Covermotive als Datei. Das Cover des Digipacks ziert die Abbildung von Episode 120.
 
 
Resümee:
 
Die Geschichte um die Posbis stellt eine der Handlungsstränge dar, der mir im Rahmend er Originalserie besonders gut gefallen haben. Die Neufassung greift einige der bewährten Sachverhalte auf, konstruiert aber einen grundsätzlich anderen Rahmen. Das ‚wahre Leben‘ dem die Posbis nachsuchen, stellt ein Problem dar, denn auch für Rhodan und die Menschheit ist nicht klar, was dieses ‚wahre Leben‘ sein soll, bei dem sich auch die Posbis nicht klar definiert scheinen.
Doch viel schlimmer entwickelt sich die aggressive Haltung der Roboterwesen, die sich gegen alles wenden, das ihnen entgegentritt. Und so stecht die Milchstraße einmal mehr im Fokus eines Invasoren, der diesmal aus vielen intelligenten Robotern besteht. Diesen stehen jedoch einzelne aus den eigenen Reihen gegenüber, die Rhodan und seinen Freunden näher stehen.
 
Wie schon gesagt, die Story um die Posbis hat mich im Original spannungsvoll unterhalten. Auch in den beiden abschließenden Episoden der Posbi-Staffel kommt partiell Spannung auf, aber es gibt auch Längen und Handlungsstränge, die wie Lückenfüller wirken. Insgesamt kommt diese Doppelfolge zu einem soliden Ende, welches aber grundsätzlich nicht das Niveau der Ursprungsserie erreicht.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ