Zeitreise Hot

Nico Steckelberg   22. August 2021  
Zeitreise

Hörbuch

Untertitel
Die Autobiografie
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
3
Bei BookBeat hören. Teste 4 Wochen gratis.

Rückentext

Stefan Aust ist einer der bekanntesten Journalisten Deutschlands. Er begann bei der Zeitschrift konkret und arbeitete dann viele Jahre bei »Panorama«, wo sein Bericht über die Tätigkeit des Marinerichters Filbinger im 2. Weltkrieg zu dessen Rücktritt als Ministerpräsident führte. Er gründete »SPIEGEL TV« und war 12 Jahre lang Chefredakteur des SPIEGEL. Sein Buch »Der Baader Meinhof Komplex« gilt bis heute als Standardwerk über die RAF.

Zu seinem 75. Geburtstag legt er nun eine Autobiografie vor, als Rückblick auf seine journalistische Arbeit und die Hintergründe von Recherchen. Es wird ein Panorama bundesdeutscher und internationaler Politik, Zeitzeugnis, Hintergrundbericht und das Abenteuer eines hochspannenden Lebens.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
--
Gesamtwertung 
 
8,7

Haben Sie mal kurz 20 Stunden Zeit für eine Zeitreise? Stefan Aust liest nämlich seine Autobiografie und nimmt sich dafür die Zeit, die es braucht, um die wesentlichen Stationen in seinem Leben zu skizzieren.

Angefangen in seiner Jugend, schwenkt das Thema schnell über in Richtung Journalismus. Und damit sind wir früh an einem der wesentlichen Elemente der Biografie angelangt: Der Roten Armee Fraktion. Denn schon in seinen frühen journalistischen Jahren lernte Stefan Aust im Rahmen seiner Tätigkeit bei der linken Zeitschrift “konkret” die spätere Terroristin Ulrike Meinhof kennen. Man hatte auch persönlichen Kontakt, was Aust später auch dazu animierte, Meinhofs Kinder aus Italien in einer riskanten Aktion nach Deutschland zurück zu holen, während Meinhof und die RAF im Terror-Ausbildungslager waren.

Auch die berufliche Karriere Austs wird selbstverständlich betrachtet, und dabei gibt es so manche Insider-Geschichte aus der Gründerzeit von Spiegel TV sowie seiner Zeit als Chefredakteur des Spiegel Printmagazins. Aust gibt sich als cooler Stratege, der auch auf politische Intrigen innerhalb der eigenen Reihen mit Hilfe seiner straighten und immer eine gelassene Antwort findet. Und im Umgang mit den wichtigsten politischen Köpfen des Landes nimmt man ihn unbeeindruckt, aber neugierig wahr. Und immer hat er die eine wichtige Punchline im Fokus, die anderen verwehrt bleibt.

Linker Terror, rechter Terror, Feinde scheinbar überall - und ein Arbeitsleben, das für zwei reicht, mit Arbeitstagen zum Davonlaufen. Stefan Aust zeichnet in seiner Autobiografie das Bild einer Mensch gewordenen Presseikone. Der Mensch Stefan Aust lugt in beinahe homöopathischen Dosen durch die Zeilen, was schade für eine Autobiografie ist. Aber vielleicht bestand dieses Leben halt auch aus 80% Arbeit und 20% Privatmensch. Vielleicht gibt es da aber auch gar keine Grenze.

“Zeitreise” ist auf jeden Fall sehr interessant zu hören und bietet Insider-Einblicke in viele deutsche und geopolitische Ereignisse der (mindestens) letzten 60 Jahre.

Uns liegt das Hörbuch auf MP3-CD von Osterwold Audio vor. Du kannst das Hörbuch auch ungekürzt auf BookBeat hören. Dein kostenfreies Probeabo bekommst du, wenn du auf den “BookBeat”-Button über diesem Review klickst.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ