Trauma und Gedächtnis

Tanja Trawny   13. Februar 2017  
Trauma und Gedächtnis

Hörbuch

Untertitel
Die Spuren unserer Erinnerung in Körper und Gehirn - Wie wir traumatische Erfahrungen verstehen und verarbeiten
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
  • CD
  • Buch
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Was ist Erinnerung, und wo sind sie gespeichert? Diesen Fragen geht der Bestsellerautor und Trauma-Experte Peter A. Levine auf den Grund. Nach 45 Jharen erfolgreicher Trauma-Forschung und - behandlung kommt er zu dem Schluss: Die einzig verlässlichen Erinnerungen sind die Erinnerungen des Körpers, die dem Bewusstsein nicht unbedingt zugänglich sind. Wir können lernen, die komplexe Interaktion zwischen Vergangenheit und Gegenwart, Gehirn und Körper besser zu verstehen und so die Einstellung zu einem erlebten Trauma ändern.

Der Sprecher:
Helge Heynold studierte Schauspiel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater, spielte Theater und arbeitete als Redakteur, Regisseur und Sprecher für die Hörfunk-Unterhlatung des Hessischen Rundfunks. Ab 2008 war er im Wellenmanagement von hr2 Kultur, der Kulturwelle des Hessischen Rundfunks. Als Dozent unterrichtete er an Universitäten und Fachhochschulen im Beeich Medien, auditive Kommunikation und Design und ist als Sprecher für hr, WDR, MDR und Deutschlandradio Kultur unterwegs. Er tourt mit eigenen Vorleseprogrammen und hat zahlreiche Hörbuchproduktionen seine Stimme gegeben.

Der Autor (im Album stehend):
Peter A. Levine, geboren 1942, Biologe, Physiker und Psychologe, ist einer der anerkanntesten Trauma-Therapeuten. Seine Methode Somatic Experiencing, ein ganzheitlicher Ansatz zur Trauma-Heilung, unterrichtet er weltweit.
Dr. Peter A. Levine ist einer der bedeutendsten Traumaforscher unserer Zeit und wurde für sein Lebenswerk vom amerikanischen Verband der Körpertherapeuten ausgezeichnet.

1 mp3-CD mit 6 Std. 55 Min. Laufzeit

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Das Buch ist sehr informatiov, die Thematik trotz ihres schweren Themas anhand von Fallbeispielen aus der eigenen Praxis oder persönlichen Aspekten aus der Historie des Autors selbst dem Hörer plastischer verdeutlicht worden. Dadurch schafft es Peter A. Levine dem Hörer Fachbegriffe, den physiologischen Aufbau unseres Gehirns und dessen Funktionsweise, wie Erinnerungen entstehen und verzerrt werden und wie Angst entsteht näher zubringen. Und verhilft dem Hörer damit gleichzeitig Vorgänge in seinem Körper/Gedächnis besser zu verstehen und gegebenfalls an sich selbst (bei Betroffenen), aber auch damit bezüglich Klienten arbeiten zu können.  
Dazu präsentierte der Sprecher die Inhalte sehr angenehm, sodass das Zuhören nicht schwer fiel.
Persönlich fand ich die Art und Weise, wie Peter A. Levine zum Bsp. Entstehung von Angst erkärte sehr gut. Seine detailierte, nicht rein auf Fachjargon bestehenden Beschreibungen, die jeweiligen dazu einfachen Erklärungen mit den jeweils dargestellten Beispielen/ Metaphern, welche für jeden greifbar und nachvollziehbar sind, empfand ich für mich besonders hilfreich. Da man diese Erklärungsansätz auch in seine Psychoedukation bei den Patienten mit einfließen lassen kann. Genauso wie die Fallbeispiele, Forschungsergebnisse oder auch in die Behandlung von Klienten selbst im Bezug auf die Perspektive, wie Erinnerungen bearbeitet werden können, dass sie dadurch abgeschwächt und gelöscht bzw. überschrieben werden können. 

Positiv fabd ich zusätzlich, dass das Buch insgesammt 115 Tracks hat. Denn anderes als beim Lesen, wo man einzelne Textstellen noch mal sich durchlesen kann, weil es interessant ist, verhält es ishc ja bei Hörbüchern.
Dadurch, dass die Träcks nicht allzu lang waren, konnte man sich so zur Vertiefung, Wiederholung den vorangegangenen Track noch mal zum besseren Verständnis anhören.

Denke, auch wenn das Hörbuch generell sehr gut gelungen ist, dass für mich selbst so ein Fachbuch besser in Papierform ist. Allein um wichtige Informationen markieren und nachlesen zu können.

Generell ist das Buch auf jedenfall eine hilfreiche Ergänzung für Therapeuten zur Behandlung von Traumata oder für Betroffene, um sich selbst Psychoedukativ mit ihrer Problematik auseinander zu sezen, sie zu verstehen und angehen zu können.
© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM