Na dann gute Nacht!

Ecke Buck   10. Dezember 2019  
Na dann gute Nacht!

Hörbuch

Untertitel
Das langweiligste Hörbuch der Welt
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

SCHÄFCHEN ZÄHLEN MIT BJARNE MÄDEL:
BEI DIESEM HÖRBUCH NICKEN SIE VOR LANGEWEILE EIN – GARANTIERT!
 
Deutschland ist müde – aber dieses Hörbuch überwältigt Ihre Schlafprobleme ganz einfach mit Langeweile! Bjarne Mädel liefert hier mit seiner Lesung die einschläferndsten Fakten der Welt, lässt Sie im Rhythmus der Funktionsweisen von Dünenwanderungen wegdämmern, erzählt die Herkunft der Artischocke und die Geschichte des Kreisverkehrs. Wer hätte gedacht, dass sich so viel über die Entwicklung des Airbags und das Trocknen von Farbe sagen lässt? Das Booklet bietet Ihnen dann noch die Möglichkeit, Schäfchen zu zählen, und mehr. Was kann da noch schiefgehen? Ohne Angst, etwas zu verpassen, dürfen Sie zufrieden in den Schlaf sinken …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
1,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
6,3

Manches Mal habe ich mich schon gefragt, wer bestimmte Hörbücher hören soll. Bei diesem Hörbuch sagt es der Rückentext schon vorher. Menschen mit Schlafstörungen, die Angst haben sonst etwas zu verpassen.
 
Dass es sich um eine nicht ernst gemeinte Produktion handelt, wird allein durch die Namen der Autoren deutlich. Ich sage nur „Prof. K. McCoy“. Die geballte Ladung von Wissen, das man weder erwartet noch benötigt, wird von Bjarne Mädel gelungen vorgetragen. Schon nach kürzester Zeit hat man keine Lust mehr weiter zu lauschen und würde tatsächlich am liebsten in den Schlaf sinken. Doch da ist ja die Stimme des Sprechers und der stetige Wechsel von einem Thema zum nächsten. Die Erwartungshaltung, dass da eventuell doch noch etwas Interessantes kommen könnte hält davon ab einzuschlummern. Einzig das Gähnen wird mehr und langsam aber stetig wird man dadurch wach, dass die vielen Themen und die Unnötigkeit dieses Wissens zu nerven beginnen. 
Ob 37 ‚Namen für Schnee‘, ‚ Die Geschichte von Kies‘ ‚Ein Katalog von Löffeln‘ oder ‚Wellen beobachten‘, dieses Hörbuch mit zwei Stunden 45 Minuten Spielzeit stellt eines der unnötigsten Hörbücher dar, das ich je gehört habe. 
 
Die langweilige Atmosphäre entspricht dem Titel, daher hohe Punktzahl. Der Inhalt ist und bleibt nichtssagend, auch wenn hier Wissen vermittelt wird. Bjarne Mädel versteht es ruhig und sachlich vorzutragen, schafft es aber nicht mich einschlafen zu lassen.
Die im Booklet abgedruckten Materialien zum Zählen oder zur Fehlersuche erweisen sich als guter Zeitvertreib.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ