Gotthold Ephraim Lessing – Dichter, Kritiker...Spieler Facetten eines ruhelosen Lebens

Gotthold Ephraim Lessing – Dichter, Kritiker...Spieler Facetten eines ruhelosen Lebens Hot

Christine Rubel   05. November 2017  
Gotthold Ephraim Lessing – Dichter, Kritiker...Spieler Facetten eines ruhelosen Lebens

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
3
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Gotthold Ephraim Lessing – als Dichter gefeiert, als Kritiker gefürchtet. Klug, witzig, schlagfertig. Schon zu Lebzeiten ist er berühmt, Minna von Barnhelm oder Miss Sara Sampson sind Publikumslieblinge. Davon erzählt diese Hörbiographie – aber auch von weniger bekannten Seiten des großen Dichters: Meist steckt er in Geldnöten, ist verschuldet. Er träumt von einer Existenz als freier Schriftsteller und endet als Bibliothekar in Wolfenbüttel, der glaubt, unter Schwarten zu „vermodern“.

Regelmäßig sitzt Lessing am Spieltisch. Die Faszination für das Glücksspiel teilt er mit Eva König, seiner späten, aber großen Liebe. Die Witwe eines Seidenhändlers besitzt Fabriken in Wien, die sie verkaufen möchte. Das zieht sich hin. Über viele Jahre sind Lessing und Eva König getrennt. Sie schreiben einander 193 Briefe – keine glühenden Liebesgeständnisse: Es ist die Korrespondenz zweier einsamer Menschen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Gotthold Ephraim Lessing gehört zu den deutschen Klassikern. Doch wer war er als Mensch? Es lohnt sich, seine Biografie zu kennen, denn er war alles andere als staubig oder gar langweilig. Eher lebenslustig, wortgewandt und aufgeschlossen, auch wenn ihm das Leben oftmals gehörig in die Suppe spuckte. Trotz seiner Erfolge zu Lebzeiten hatte er kaum Geld, war Kritiker, Autor, Verleger, Bibliothekar. Trotzdem reichte es nie, seine Schulden zu begleichen. Mit seiner großen Liebe hatte er nur wenige Jahre und er starb früh, aber unvergessen. Diese Biographie widmet sich nicht nur seiner Person, sondern auch seinem Werk. Auszüge und Gespräche über seine Theaterstücke und Briefe mit Lessingkennern, sowie sehr gute Sprecher machen die Hörbiographie sehr hörenswert. Für Schüler, die Interpretationshilfe brauchen, aber auch für Liebhaber von klassischer Literatur und jeden, der die lohnenswerte menschliche Seite des Dichters kennenlernen möchte. Verpackt ist das Hörbuch aufwendig gestaltet im Pappschober, mit einem ausführlichen Booklet und einem Vorwort des bekannten Lessingkenners Dieter Hildebrandt. Insgesamt sehr gut gelungen.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ