Erziehen ohne Schimpfen Hot

Ecke Buck   26. März 2020  
Erziehen ohne Schimpfen

Hörbuch

Untertitel
Alltagsstrategien für eine artgerechte Erziehung
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Wie Sie ruhig, liebevoll und klar bleiben
 
Schimpfen ist in vielen Familien ein fester Bestandteil der Erziehung. Wenn das Kind etwas angestellt hat oder nicht hören will, wird geschimpft. Eltern ertappen sich dabei, dass sie sich nicht anders zu helfen wissen. Tatsächlich kann Schimpfen aber unerwünschte Nebenwirkungen haben: Das Selbstwertgefühl des Kindes leidet, der Lerneffekt ist selten positiv, es belastet die Beziehung, und die Eltern plagt danach oft ein Gefühl der Scham. Nicola Schmidt zeigt in diesem Hörbuch die Alternativen zum Schimpfen: Durch Organisation des Familienalltags, einfache Übungen und Schulung der Achtsamkeit kommt man oft schon ein großes Stück weiter. 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
5,0
Atmosphäre 
 
6,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
6,3

Hinter einem Titel, der bei Kindererziehung von „artgerecht“ spricht, sucht man als Hörer schon irgendwie nach einer versteckten Kamera. Aber zum Inhalt:
 
Ausgehend von einer Analyse im Kapitel 1 unter der Überschrift ‚„Und – wie läuft´s?“ Wo wir aktuell stehen‘ bewegt sich die Autorin über neun Kapitel und 86 Tracks durch das Labyrinth des eigenen Familienlebens mit Schimpfen und den Möglichkeiten auch ohne auszukommen.
 
Angeführt werden zur Vermeidung von Schimpfkanonaden nutzbare Strategien, die allerdings ein gegenseitiges Verständnis und eine Kooperationsbereitschaft von Eltern und Kindern einfordert. Nicht immer ist dies auch gegeben.
 
Ein wichtiger Aspekt, der im Buch im Kapitel acht auftaucht, ist die Umsetzung von Regeln. Dass Kinder Grenzen und Regeln brauchen hat schon Jan-Uwe Rogge vor Jahren klar dargelegt, wie Regeln ans Kind gebracht werden können, beantwortet Nicola Schmidt ebenso am eigenen Nachwuchs, wie schon ab Kapitel fünf die Frage, wie man den familiären Stress vermeiden bzw. vermindern kann.
 
Am Ende des Hörbuches steht die Challenge ‚21 Tage ohne Schimpfen‘. Ob es in der eigenen Familie klappt, muss jeder selbst entscheiden.
 
Insgesamt leidlich interessant, da kein neues Wissen geboten wird, sondern allgemein auf Achtsamkeit gesetzt wird. Zudem werden einzelne Aspekte mehrfach aufgegriffen und solche Wiederholungen sind bei der einfach gehaltenen alltagsnahen Schreibweise nicht nötig. 
Tiefgründige bzw. neue pädagogische Erkenntnisse sucht man in diesem Hörbuch vergeblich.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ