Erinnerungen eines Insektenforschers

Erinnerungen eines Insektenforschers Hot

Michael Brinkschulte   21. August 2014  
Erinnerungen eines Insektenforschers

Hörbuch

Untertitel
Vier elektroakustische Hörbücher
Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Warmherzig und voller Lebensklugheit widmete sich Jean-Henry Fabre ein Leben lang der Beobachtung und Beschreibung der Insekten in ihrem Lebensraum.

Dabei entstanden seine „Erinnerungen“, ein literarisches Meisterwerk, eine geleichermaßen poetische wie genaue Naturbetrachtung und eine Liebeserklärung an die Insektenwelt. Die literarischen Gattungsbiographien zählen zu den schönsten und einfühlsamsten aber auch genauesten Tierbeobachtungen, die je geschrieben wurden.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Gert Heidenreich liest die vier in dieser Sammlung zusammengeführten Einzelhörbücher ‚Der heilige Pillendreher‘, ‚Die schwarzbäuchige Tarantel‘, ‚Die gelbflüglige Grabwespe‘ und ‚Die Mauerbiene‘. Die Lesung wird mit elektronischen Geräuschkulissen von Robert Rehnig inszeniert und unterstützt. Es entsteht eine eigene Atmosphäre.

Die vier CDs sind in einem Digipack untergebracht, dieses beinhaltet zudem Teilaspekte der Vita von Jean-Henry Fabre. Zudem Informationen zu Sprecher und Komponist/Sounddesigner.


Resümee/Abschlussbewertung:

Insekten zu beschreiben ist eine Kunst, die Jean-Henry Fabre bestens versteht. Schon die von mir 2012 besprochene Einzelausgabe von ‚Der heilige Pillendreher‘ bewies dies und beweist es auch in dieser Edition wieder. Ergänzt um die drei weiteren Hörbücher, die in gleicher Form aufgebaut und in gleicher Intensität von Gert Heidenreich vorgetragen werden, wird hier ein hervorragendes Naturbuch akustisch zugänglich gemacht.
Naturbeobachtung mit poetischer Sprache.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ