Der Crash ist die Lösung

Der Crash ist die Lösung Hot

Ecke Buck   17. Juni 2017  
Der Crash ist die Lösung

Hörbuch

Untertitel
Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Der finale Kollaps wird kommen, weil die wahren Ursachen der Finanzkrise nicht beseitigt wurden. Die Finanzindustrie, die die Krise verursacht hat, ist sogar Krisengewinner, der wieder mit gigantischen Geldsummen jongliert und im Zweifelsfall von uns gerettet wird.
 
Der Crash ist die Lösung, sagen die beiden Ökonomen Friedrich und Weik. Denn nur so wird der notwendige Wandel erzwungen und die globale Macht der Finanzwelt gebrochen. Damit Sie Ihr Erspartes schützen können, zeigen die beiden Experten auf, in welche Kapitalanlagen Sie investieren sollten – und in welche besser nicht.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
6,0
Atmosphäre 
 
6,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
6,5

Die Finanzkrise ist noch nicht vorbei, dies ist der Tenor dessen, was die beiden Autoren hier beschreiben. Kritisch gehen sie mit den vermeintlichen Lösungen der Finanzprobleme um und setzen den Fokus darauf, dass noch immer diejenigen die Gewinner sind, die eigentlich die Ursache darstellen: Die Finanzjongleure und Banken. Noch immer sind die rechtlichen Rahmenbedingungen so, dass die Banken an ihre Anleger inzwischen wieder Gelder ausschütten, die Kunden allerdings keinerlei Zinsen zu erwarten haben, ja sogar überzogene Zinsen zahlen müssen, sofern sie einmal ihr Konto überziehen. Andererseits sind die Banken in der Situation, dass sie sich der Rettung durch den Staat gewiss sein können.
Doch auch die Anlageformen werden kritisch beleuchtet, so auch der Immobilienerwerb, der aufgrund der aktuellen Zinsen eigentlich möglich wäre, andererseits aber für weitere Verschuldungen sorgt.
Verblüffend scheint hingegen der Rat in Gold zu investieren, dessen Gegenwert immer Schwankungen ausgesetzt ist und dem Normalbürger eher Unsicherheit bringt.
 
Dieses Hörbuch, das von Robert Frank gut vorgetragen wird, wodurch der eigentlich trockene Stoff über die 632 Minuten des ungekürzten Vortrags nicht langweilig wird. Langweilig hingegen ist der Inhalt selbst, denn die dargestellten Fakten sind weithin bekannt und lassen sich in vielfältigen Wirtschaftsmagazinen und anderen Quellen nachlesen. Die im Titel propagierte Crash-Situation als Lösung, wirkt eher wie ein markiger Aufmacher, denn als wirklich verfolgte Alternative, die konkreter ausgefeilt wären.
 
Ein Wirtschafts-Hörbuch, das keine wirklich neuen Erkenntnisse bringt.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ