Feldpostbriefe Hot

Nico Steckelberg   17. Juli 2012  
Feldpostbriefe

Rückentext

Wir danken den Angehörigen für ihr Einverständnis diese Briefe zu veröffentlichen und hoffen mit unserem Werk ein weiteres Denkmal für die Verfasser zu setzen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Der Krieg ist für alle, die ihn nicht miterlebt haben, weit weg. Unvorstellbar. Die letzten Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs sind inzwischen selbst sehr alt, und in wenigen Jahren bzw. Jahrzehnten werden nicht mehr viele von ihnen aus eigener Erfahrung berichten können.

Schön, dass es Projekte wie das kostenfreie Hörspiel „Feldpostbriefe“ der MindCrusher Studios gibt. Hier werden alte Briefe von Soldaten und einem Geistlichen gelesen. Die Briefe stammen aus dem Krieg und sind keine Fiktion. Briefe von der Front an die Lieben daheim.

Teilweise erkennt man im geschriebenen Wort – zwischen den Zeilen oder auch ganz deutlich – aus welchem Abschnitt des Krieges die Briefe stammen. Dieses Hörbuch in den entsprechenden historischen Kontext gebracht, und dem Hörer öffnen sich tiefergehende Erkenntnisse, was Krieg mit der Seele eines Menschen anrichten kann. Und trotzdem ist in jedem Brief der Hoffnungsfunke wahrzunehmen.

Ich hätte diese Produktion nicht als „Fanhörbuch“ erkannt. Die Sprecher sind Klasse, sehr authentisch, und nicht überspielt. Gerade der rheinländische Dialekt in einem der Briefe gefällt mir hervorragend im Zusammenspiel mit den anderen hochdeutschen Texten.

Wie schon gesagt: Ein toller akustischer Zeitzeuge. Und das Beste: Sie können jetzt direkt auf die Seite der MindCrusher Studios gehen und sich das Hörbuch kostenfrei downloaden.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ