Der kleine Kaukasus Hot

Michael Brinkschulte   16. Juli 2012  
Der kleine Kaukasus

Hörbuch

Untertitel
Heimatgeschichten
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4

Rückentext

Andreas Rebers reist zurück in seine Kindheit in den 1960er und 1970er Jahren und beschreibt mit lakonischem Humor und präzisen Erinnerungen die Liebe zu seiner Heimat, dem kleinen Kaukasus. Er erzählt von Hausschlachtungen, Kinderlandverschickungen, kleinen Verbrechen und großen Dummheiten. Die Geschichten sind so liebevoll und vielfältig, wie die Sorten Haue, die es zwischendrin immer mal wieder gab.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Joachim Krol liest dieses Hörbuch, das eine gekürzte Fassung des Buches beinhaltet. Krol liest, singt und versteht es die einzelnen Passagen passend zu betonen. Das Digipack, in dem die 4 CDs untergebracht sind, beinhaltet Fotos aus Andreas Rebers Familienalbum, sowie eine Kapitel-/Trackliste. Angaben zum Sprecher sind, abgesehen von einem Foto auf der Rückseite des Digipacks, nicht abgedruckt.


Resümee/Abschlussbewertung:

Andreas Rebers gibt einen Einblick in seine Vergangenheit. Anekdoten, Geschichten, Erlebnisse und der typische Alltag sind es, die er darzulegen weiß, um den Hörer ins Bild zu setzen. Die Storys sind authentisch, persönlich und mit einem gewissen humorvollen Blickwinkel belegt.
Mit Joachim Krol wurde ein würdiger Sprecher gefunden, der die Ausführungen des Kabarettisten Rebers gut zu vermitteln weiß.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ