Rupien! Rupien! (Slumdog Millionär)

Rupien! Rupien! (Slumdog Millionär) Hot

Nico Steckelberg   14. April 2009  
Rupien! Rupien! (Slumdog Millionär)

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Warum sitzt ein armer indischer Kellner im Gefängnis?

Er hat
a) zu viel Whisky getrunken
b) Geld aus der Kasse geklaut
c) sich mit einem Kunden geprügelt
d) in einer Quizshow gewonnen


Ram Mohammed Thomas wurde verhaftet. Und das, weil er zwölf Fragen in der Quizshow WER WIRD MILLIARDÄR? richtig beantworten konnte. Keiner kann sich vorstellen, dass ein Waisenjunge, der nie in seinem Leben eine Schule besucht oder eine Zeitung gelesen hat, weiß, wie der kleinste Planet unseres Sonnensystems heißt oder welche Stücke aus der Feder Shakespeares stammen. Er muss also ein Betrüger sein. Gemeinsam mit einer Anwältin, die wie die gute Fee aus dem Märchen im Gefängnis erscheint und Ram helfen will, schaut er sich die Videoaufzeichnung der Quizshow an, und erzählt ihr und dem Hörer aus seinem unglaublichen Leben. Nach nund nach wird klar, warum er die richtigen Antworten wusste ...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,5

Es war der Überraschungsfilm des Jahres: „Slumdog Millionär“ von Danny Boyle hat nahezu alle namhaften Filmpreise abgeräumt. Und das aus gutem Grund. Der Film ist intelligent gemacht, erzählt in schimmernden, schnellen und mordernen Bildern eine Geschichte in drei unterschiedlichen Erzählsträngen. Er erzählt von schlimmster Armut, größtem Glück und der Macht des Schicksals.

Hinter dem starken Film steckt eine ebenso starke Buchvorlage. „Rupien! Rupien!“ heißt der Roman von Vikas Swarup, ohne den der Film nicht möglich gewesen wäre. Er erzählt die Geschichte von Ram Mohammed Thomas, einem jungen Mann, der in ärmsten Verhältnissen aufgewachsen ist, und dem das Leben wenig geschenkt hat. Doch wenn er eines hat, dann ist es Glück. Denn er sitzt auf dem Kanidatenstuhl der Sendung „Wer wird Milliardär“ und hat die Chance, eine Milliarde Rupien zu gewinnen. Doch wie soll ein „Slumdog“ wie er das schaffen? Ganz einfach: Durch die Geschichte seines Lebens. Denn Ram kann Frage um Frage beantworten, weil es viele traurige Geschichten in seinem Leben gab, die – teilweise nur in den Details – die Antworten bereit halten. Das glaubt ihm die Produktionsgesellschaft nicht, und so lässt sie ihn verhaften, er muss schließlich geschummelt haben. In Haft erzählt er seiner Anwältin dann, wie es kam, dass er die Antworten zu den Fragen kannte. Die Kapitel sind unterteilt nach den Gewinnstufen. Erst wird eine Episode aus Rams Leben erzählt, danach dann der Switch zur Gameshow, der Frage und der verblüffend einfachen Antwort usw.

Ein tolles Romankonzept, das ja auch als Film gut funktioniert, wie man sieht. Dabei sind Film und Buch sehr weit auseinander. Für den Film wurden neue Namen, neue Figuren, neue Geschichten erfunden. Die Fragen sind anders, die Moral ist eine andere, der „Clou“ ist ein anderer. Und eigentlich stimmt nur das Grundkonzept mit dem Buch überein. Aber das macht nichts, denn Buch und Film sind beide ganz hervorragend gemacht.

Und Swarups Ur-Version der Geschichte steht dem Film in nichts nach. Ein höchst empfehlenswertes Hörbuch, das sehr gut von Nicolas Artajo vorgetragen wird. Intelligent, innovativ, spannend und einzigartig!

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ