Das Parfum Hot

Nico Steckelberg   06. März 2010  
Das Parfum

Hörbuch

Untertitel
Die Geschichte eines Mörders
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
8
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Im achtzehnten Jahrhundert lebte in Frankreich ein Mann, der zu den genialsten und abscheulichsten Gestalten dieser an genialen und abscheulichen Gestalten nicht armen Epoche gehörte. Seine Geschichte soll hier erzählt werden.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Machen wir uns nichts vor: Jeder Autor der ernst zu nehmenden Belletristik sehnt sich danach, einmal in seinem Leben ein Jahrhundertbuch zu schreiben. Zumindest jedoch einen Bestseller. Dies gelingt allerdings unterm Strich in der Tat nicht vielen Schriftstellern.

Patrick Süskind hat es jedenfalls geschafft. Mit seinem Roman „Das Parfum“ hat er eine packende Geschichte von zeitloser Faszination geschrieben. „Das Parfum“ hat alles: Die Spannung eines Serienkiller-Thrillers, die grotesken Elemente eines Franz Kafka, die Morbidität eines Edgar Allan Poe, eine Geschichte, die konsequent erzählt wird und keine überflüssigen Elemente aufweist. Das Ganze dann noch vor einer historischen Kulisse und Sie haben ihn: den Jahrhundertroman.

Er erschient erstmals 1985 und galt über viele Jahre als unverfilmbar, da er stark auf olfaktorischer – oder besser: sinnlicher – Ebene spielt. Erst 2006 wagte sich der Regisseur Tom Tykwer erfolgreich an eine Verfilmung. Auch der Kinofilm wurde zum Erfolg.

Auf jeden Fall lohnt es sich das Buch zu lesen, oder es sich vorlesen zu lassen. Bei Diogenes Hörbuch erscheint die ungekürzte Lesung des Buches auf 8 CDs. Schauspieler und Grimme-Preisträger Hans Korte liest die Geschichte des Mörders in über 580 Minuten. Er betont sehr gut und interpretiert das Buch sehr respektvoll. Die Aufnahmequalität allerdings ist nicht sehr gut. Es ist eine starke Räumlichkeit zu vernehmen, ein dumpfer Hall. Man kann sich jedoch schnell daran gewöhnen.

Die 8 CDs erscheinen in einem schlichten Karton und sind jeweils in einer Pappkartusche verstaut. Ein Booklet gibt ein paar weitere Informationen zum Autor. Das Titelbild orientiert sich am Roman-Layout, ebenfalls aus dem Diogenes-Verlag.

Fazit: Dieses Hörbuch sollte man gehört haben.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ