Lacharchiv Hot

Michael Brinkschulte   01. August 2010  
Lacharchiv

Rückentext

Wer sich nicht selbst zum besten haben kann, der ist gewiss nicht von den Betsen. Johann Wolfgang Goethe

Über 100 Schelmereien von über 50 Autoren aus über 5 Jahrhunderten regen in diesem Schatzkästlein zum Schmunzeln und Lachen an: Heitere Gedichte und Geschichten aus allen Lebensbereichen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

In einem mit kleinen Narrenkappen bedruckten Digipack mit 4 CDs befindet sich ein umfangreiches Booklet. Diesem kann der Hörer Informationen zu den Sprechern, sowie eine ausführliche Trackliste entnehmen. Die Autoren werden im Booklet leider nicht näher charakterisiert.
Die zehn Sprecher von Boris Aljonovic bis Katharina Thalbach sind alle in Hochform und tragen die Texte passend vor. Musikalische Einspieler leiten unterschiedliche Themenkomplexe ein.


Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

Humor ist ein Begriff, der im Allgemeinen dafür steht, dass der Hörer viel zu lachen hat. Dies ist bei dieser Sammlung nur bedingt der Fall, denn eines muss man bedenken. Humor wandelt sich auch im Laufe der Zeit und so ist es nicht verwunderlich, dass der Hörer von den Gedichten und Geschichten, die auf diesen CDs gebannt sind, manches Mal zwar unterhalten wird, das Lachen sich jedoch selten einstellt.
Die Texte stammen von bedeutenden Literaten des 16., 17., 18. und 19. Jahrhunderts und stehen jeweils für den Humor ihrer Zeit. Somit bieten Sie einen guten Überblick über Humor im Verlauf von Jahrhunderten, als „Lacharchiv“, kann diese Sammlung jedoch kaum bezeichnet werden, denn dazu müsste der Hörer auch zum Lachen gebracht werden.
Eine interessante Sammlung, hervorragend interpretiert, doch der Titel „Lacharchiv“ verspricht hier anderes als der Inhalt hergibt. Warum dieser Zusatztitel gewählt wurde bleibt fraglich, denn die in der gleichen Reihe erschienenen Gedichte und Balladen sind einig mit „Hausschatz …“ überschrieben.

Note 2

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ