Eine Liebe über dem Meer

Eine Liebe über dem Meer Hot

Christine Rubel   25. August 2014  
Eine Liebe über dem Meer

Rückentext

Was Herzen verbindet, kann kein Ozean trennen
Ein Brief aus Amerika, der seinen Weg nach Schottland findet, ist der Beginn einer Liebe über Ozeane hinweg. Die Wirren des ersten Weltkriegsführen Elspeth und David zusammen, nur um sie mit aller Wucht wieder auseinander zu reissen. Mehr als zwei Jahrzehnte später macht sich Elspeths Tochter auf die Suche nach ihrer Herkunft und kommt dem tragischen Schicksal der Liebenden von einst auf die Spur...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Die junge Elspeth schreibt Gedichte und ihr erster Brief von einem Bewunderer kommt ausgerechnet von einem jungen Amerikaner. Ein Student, der nichts als Unfug im Kopf hat. Obwohl Elspeth verheiratet ist und im obersten Winkel von Schottland wohnt, schreiben sie sich über Jahre und verlieben sich fast unmerklich in einander, ohne sich je gesehen zu haben. Doch dann kommt der Krieg und alles wird anders.

Dieses Hörbuch ist ein Briefroman voller Sehnsucht und Gefühle, der an Romane wie „Deine Juliet“ und in der moderneren Version an „Gut gegen Nordwind“ erinnert. Ich finde sie alle ganz wunderbar. Dazu kommt, dass alle Stimmen, insbesondere die von Ulla Wagner, Lara Joy Körner und Pascal Breuer sehr gut zu den Charakteren passen. Romantisch, witzig und traurig zugleich, ohne kitschig zu sein. Das dickste Minus dieses Hörbuchs ist, dass die Lesung gekürzt ist. Es ist gut gemacht, sicher, aber es hat mir so gut gefallen, dass ich gerne mehr davon gehört hätte.

Zu den Sprechern gibt es kurze Infos, aber leider nichts zur Autorin. Die fünf CDs werden im Pappschuber dargeboten.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ