Der Duft von weißem Burgunder

Der Duft von weißem Burgunder

Christine Rubel   18. September 2020  
Der Duft von weißem Burgunder

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
Download
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Sonnenbeschienene Hänge, knorrige Reben... Willkommen im malerischen Burgund!
Um sich auf die gefürchtete Meister-Sommelier-Prüfung vorzubereiten, kehrt Kate, eine Amerikanerin mit französischen Wurzeln, zurück auf das Weingut ihrer Familie im Burgund. Dort verbrachte sie als Studentin die schönste Zeit ihres Lebens, doch ließ sie dort auch ihre große Liebe Jean-Luc zurück. Als sie ihm gleich nach ihrer Ankunft wiederbegegnet, wird klar, dass ihre Gefühle von einst nicht erloschen sind. Um sich abzulenken, bietet Kate ihre Hilfe beim Aufräumen der alten Kellergewölbe an - und findet Hinweise auf eine ihr bislang unbekannte Tante, Hélène, und deren dramatisches Schicksal während der deutschen Besatzungszeit. Sommerleicht und berauschend gelesen von Nicole Engeln und Tessa Mittelstaedt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,0

Gegenwart trifft Vergangenheit in Ann Mahs Roman über eine Familie, die nicht nur einen versteckten Schatz, sondern auch etwas über eine ihre Vorfahrinnen herausfindet. Kate liegt der Wein im Blut, kommen ihre Eltern doch aus dem Burgund. Doch die gebürtige Amerikanerin scheut sich davor, nach Frankreich zu fahren, hat sie doch zu schmerzliche Erinnerungen. Leider wird ihr bei Vorbereiten auf eine Weinprüfung klar, das gerade die französischen Weine ihre schwache Stelle sind. Als sie eine Zeitlang ihren Cousin besucht, um diese Lücke zu füllen, entdeckt sie nicht nur ein Geheimversteck, sondern auch alte Fotos und Kleider. Nur zu gern würde sie herausfinden, wer diese Dinge dort gelassen hat. Nach und nach entwickelt sich die Geschichte von Héléne, einer Tante, deren Leben durch den Zweiten Weltkrieg geprägt war.
Eine zweigleisige Geschichte, hervorgehoben durch zwei verschiedene Sprecherinnen. Dabei hat mir Hélénes Geschichte deutlich besser gefallen, da sie eindringlich und empathisch erzählt wurde. Kate und ihre Cousine bleiben eher blass, sie erscheinen sehr ehrgeizig und wenig liebenswert. Die ungekürzte Lesung hat Höhen und Tiefen, vermittelt aber auch etwas Weinwissen.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ