Ich, Molly Marx, kürzlich verstorben

Ich, Molly Marx, kürzlich verstorben Hot

Annika Lange   11. August 2009  
Ich, Molly Marx, kürzlich verstorben

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4

Rückentext

Molly schwebt als Geist über ihrem eigenen Begräbnis und ist gar nicht zufrieden. Das hatte sie sich anders vorgestellt! Ein bisschen erbaulicher hätte es schon sein dürfen - und was machen eigentlich die vielen Leute hier, mit denen sie zu Lebzeiten kein einziges Wort gewechselt hat? Eins steht für Molly jedenfalls fest: Sie will noch nicht endgültig ins Jenseits verschwinden. Hinzu kommt, dass sie sich an die genauen Umstände ihres Todes nicht erinnert. Sie hatte einen Unfall, aber offenbar ging nicht alles mit rechten Dingen zu…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Zur Story:

Während Molly Marx, 35, ihre eigene Beerdigung vom Himmel betrachtet, denken vor allem die weiblichen Trauergäste bei der eher armseligen Trauerfeier an den hübschen Witwer Barry Marx, einen wohlhabenden Schönheitschirurgen, der nun wieder zu haben ist. Wieso Molly tot ist, weiß sie auch nicht genau. Sie kann sich noch an ihr Fahrrad erinnern, aber danach wird alles dunkel. Irgendetwas scheint jedoch nicht mit rechten Dingen zugegangen sein, denn ein Detektiv ermittelt in dem Todesfall Molly Marx. Außer ihrem Mann hinterlässt Molly noch eine vierjährige Tochter namens Annabelle und Mollys Zwillingsschwester Lucy, die im Gegensatz zum ruhigen Familienleben Mollys ein absolutes Chaos ihr Leben nennt. Doch die harmonische Ehe wahrt nur nach außen den Schein, denn Barry betrügt seine Frau immer wieder. Und Kitty, Mollys Schwiegermutter, macht ihr das Leben auch nicht leichter. Einzig Luke, ein Arbeitskollege und Fotograf versteht sie und wird ihr Liebhaber. Nur er liebt sie wirklich, doch dann verliert er sie auf so tragische Art und Weise…

Detektive Hicks soll inzwischen ermitteln, ob es sich bei Molly Marx um einen Selbstmord, einen Unfall, oder gar Mord handelt. Keine leichte Aufgabe…

Sprecher/Sonstiges:

Anja Kling ist die jüngere Schwester der Schauspielerin Gerit Kling. Nach ihrem Abitur (1989) moderierte Anja Kling etwa zwei Jahre lang das erfolgreiche DDR-Jugendmagazin Elf 99 und nahm anschließend Schauspielunterricht. Die Berliner Schauspielerin hatte ihren Durchbruch vermutlich 1993 in der TV-Serie Hagedorns Tochter . Im Jahre 1995 erhielt sie die Goldene Kamera als beste Nachwuchsschauspielerin. 1998 die Goldene Nymphe und den internationalen Kritikerpreis für La Piovra 8 , sowie den Bambi und den deutschen Comedypreis für (T)Raumschiff Surprise (2004). Auf der Leinwand war Anja Kling unter anderem in Ben Verbongs Es ist ein Elch entsprungen (2005) und in September (2003) von Max Färberböck zu sehen.

Ihre frische Stimme macht das Hörbuch lebendig, obwohl die Hauptperson gerade verstorben ist.

Die 4 CDs beinhalten eine Spieldauer von ca. 269 Minuten.

Fazit:

Eine interessante Perspektive, aus der auf ein Leben hinab geblickt wird, welches nur nach außen perfekt schien.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ