Totengebet Hot

Christine Rubel   02. April 2016  
Totengebet

Hörbuch

aus der Reihe
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Berlin, 2015. Anwalt Vernau erwacht im Krankenhaus und kann sich an nichts mehr erinnern. Dafür ist er der Held von Berlin: In einer U-Bahn-Station hat er mehrere Männer in die Flucht geschlagen, die einen älteren Herrn bedrängt haben. Aber wer ist die junge Frau mit dem Davidstern, die seitdem durch seine Erinnerung geistert? Und was hat sie mit den schrecklichen Morden zu tun, die sich wenig später ereignen? Als Vernau der schönen Unbekannten zu nahe kommt, wendet sich das Blatt: Plötzlich steht er unter Mordverdacht. In letzter Sekunde kann er das Land verlassen, sein Ziel: Tel Aviv. In der brodelnden Metropole am Mittelmeer sucht er nach dem einzigen Menschen, der ihn entlasten kann – und wird hinabgezogen in den Strudel eines vergessenen Verbrechens, das sich vor über dreißig Jahren in einem Kibbuz in Israel ereignet hat … 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,0

Ein neuer Fall für Anwalt Vernau führt ihn in seine eigene Vergangenheit, in der er mehrere Monate in einem israelischen Kibbuz verbracht hat. Unvermutet sieht er seine alten Freunde wieder. Doch die Wiedersehensfreude hält sich in Grenzen, denn er wird verprügelt und verliert kurzfristig sein Gedächtnis. Aber warum will sein Bekannter seiner Erinnerung nicht auf die Sprünge helfen? Dann gibt es noch eine junge Frau, die einem Jugendschwarm von damals verblüffend ähnlich sieht. Was ist hier nur los? Dann gibt es einen Todesfall und er wird verdächtigt. Da hilft nur die Flucht nach vorn, denn die Lösung muss in Israel liegen, oder etwa nicht? 

Ein Verwirrspiel mit zahlreichen Verdächtigen, gut recherchiert, aber mit einigen Längen. Als ungekürzte Lesung auf zwei MP3s im großen Pappschober mit einer Laufzeit von 13:40h, gelesen von Thomas M. Meinhardt, der teils aus der Sicht von Vernau spricht, teils aus anderen Perspektiven. 
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ