Todeszimmer Hot

Michael Brinkschulte   11. August 2014  
Todeszimmer

Hörbuch

Untertitel
Ein neuer Fall für Lincoln Rhyme
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Ein Scharfschütze, ein blutiger Auftragsmord, ein übermächtiger Gegner

In einer Hotelsuite auf den Bahamas bietet sich dem Ermittler Lincoln Rhyme ein Bild des Schreckens: Der regierungskritische US-Bürger Roberto Moreno wurde von einem Scharfschützen kaltblütig erschossen, sein Bodyguard und ein Reporter sind ebenfalls tot – und laut Informationen der zuständigen Staatsanwältin geschahen die Morde im Auftrag des amerikanischen Geheimdienstes. Die ambitionierte Nance Laurel ist fest entschlossen, die für das brutale Attentat Verantwortlichen zur Strecke zu bringen, und beauftragt Lincoln Rhyme und seine Partnerin Amelia Sachs mit den Ermittlungen. Eine Hetzjagd beginnt, die die beiden selbst ins Visier des skrupellosen Killers Jacob Swann rückt …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Wie es schon Tradition ist bei Jeffery Deavers Romanen, leiht auch diesmal Dietmar Wunder seine Stimme, um den neuesten Thriller in Szene zu setzen. Durch sein vielschichtiges Stimmspiel schafft Wunder es die Spannung des Buches bestens zum Hörer zu transportieren.
Auf sechs CDs ist die gekürzte Fassung des Romans mit mehr als sechseinhalb Stunden Spielzeit zu finden. Das beiliegende Booklet beinhaltet eine erweiterte Inhaltsangabe des Romans, sowie Informationen zu Autor und Sprecher.

Der Rückentext wirkt rückwirkend nach dem Hörern des Thrillers befremdlich, wird doch im ersten Satz angedeutet Rhyme wäre selbst am Tatort, um diesen zu begutachten. Im Verlauf der Handlung gelangt er zwar zum Tatort, doch die Szenerie des Tatortes sieht er nur auf Fotos. Hier wäre die Zusammenfassung des Inhalts aus dem Booklet der bessere Rückentext!

Resümee/Abschlussbewertung:

Jeffery Deaver schafft es erneut seine beiden Hauptcharaktere Lincolm Rhyme und Amelia Sachs weiter zu entwickeln und ihnen einen hochbrisanten Fall auf den Leib zu schreiben. Diesmal geht es um politische Verstrickungen, Kritik an den USA, viele falsche Fährten und geniale Ermittler-Arbeit.

Geschickt setzt Deaver seine Protagonisten auf die Fährte eines Killers, dessen Auftraggeber aus den Reihen des Geheimdienstes stammt. Doch es ist vieles nicht so wie es scheint und so kommt es, dass die ursprünglichen Verdächtigen im weiteren Verlauf noch in anderer Rolle zum Zuge kommen.
Ein vielschichtiger Thriller, der sowohl die Protagonisten, als auch die Hörer immer wieder auf neue Fährten setzt und bis zum Schluss fesselt. Besonders die Art Deavers zu schreiben und zeitweise mit Zeitsprüngen und retrospektiver Lösung zu agieren erweist sich wieder einmal als Garant für beste Thriller-Unterhaltung.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ