Soja nun auch nicht

Christine Rubel   30. September 2020  
Soja nun auch nicht

Hörbuch

Untertitel
Kulinarischer Kriminalroman
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Ein kulinarisches Krimi-Feuerwerk mit Explosionskraft
Gesunde Ernährung kann tödlich sein. Das muss auch Ökobauer Noah Poppinga erkennen, der auf dem Hof seiner Großmutter alte Gemüsesorten züchtet. Während er einen veganen Koch, eine junge Influencerin und die Aktivistengruppe „No Soy“ auf seiner Seite weiß, bringt er Saatguthändler und die raffgierige Verwandtschaft gegen sich auf. Bald gibt es Tote auf dem idyllischen Bauernhof im ostfriesischen Leer. Die Kommissare Lükka Tammling und Roman Sturm begeben sich zwischen Grünkohl und Tofu auf die Suche nach dem Täter.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
5,0
Atmosphäre 
 
4,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
5,5

Eine Leiche wird bei Leer aus dem Wasser gezogen. Bei der Bergung lernen die ermittelnden Polizisten Ökobauer Noah Poppinga kennen, den örtlichen Ökobauern. Während Kommissar Roman Sturm seine frisch getrennte Schwester bei Poppinga unterbringt, die den Ökobauern mittels Social Media bekannt macht und den Verkauf der Produkte ankurbelt, erweisen sich die Ermittlungen als zäh. Doch als der Tote identifiziert wird, gerät der Ökobauer ins Visier der Polizisten. Ist das Gemüse wirklich Bio oder spielt Poppinga mit gezinkten Karten?

Ich mag kulinarische Krimis - wirklich. Aber diese Geschichte besteht halb aus mäßig spannendem Dorfkrimi und dümmlichem Social Media-Herumgeschwafel. Und, ehrlich gesagt, ich weiß leider immer noch nicht, was Soja mit einem Biohof im Norden zu tun hat. Auch wenn Tetje Mierendorf die ungekürzte Lesung nordisch liest und am Ende die friesischen Begriffe erklärt werden - zu einem Krimi gehört Spannung und eine ordentliche Auflösung - und die findet sich hier leider nicht.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ