Schlüssel 17 Hot

Michael Brinkschulte   12. Mai 2018  
Schlüssel 17

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

DIE TÜR ZUM BÖSEN WAR ZU. 
BIS ER DEN SCHLÜSSEL FAND.
 
In der Kuppel des Berliner Doms hängt eine grausam zugerichtete Tote mit schwarzen Flügeln: Es ist die prominente Dompfarrerin Dr. Brigitte Riss. Um den Hals trägt sie einen Schlüssel. In den Griff ist die Zahl 17 geritzt. Tom Babylon von LKA will diesen Fall um jeden Preis. Denn mit diesem Schlüssel verschwand vor vielen Jahren seine kleine Schwester Viola. Doch Tom bekommt eine unliebsame Partnerin für die Ermittlungen. Die Psychologin Sita Johanns fragt sich schon bald, wer in diesem Fall mehr zu verbergen hat: Tom oder der Mörder, der sie beide erbarmungslos vor sich hertreibt.
 
Der erste Fall für Tom Babylon aus der Feder des Bestsellerautors Marc Raabe. Sprecher Sascha Rotermund findet genau den richtigen Ton für diesen spannenden Serienauftakt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Lobhudelei auf dem Cover finde ich manches Mal überzogen und unpassend, dieses Mal kann ich jedoch problemlos zustimmen, denn Sascha Rotermund ist für diesen Thriller wirklich perfekt ausgewählt. Gezielt setzt er die Story in Szene, verpasst Charakteren eine eigene Stimmlage und überträgt die Dynamik und Atmosphäre des Romans auf die, leider deutlich gekürzte, Lesefassung.
Auf zwei MP3-CDs ist die gekürzte Lesung mit 682 Minuten Spielzeit untergebracht. Die als Download erhältliche ungekürzte Lesung umfasst 793 Minuten Spielzeit.
Das Digipack, in dem die CDs stecken, ist zunächst einmal auf dem Cover schlicht aufgemacht, doch erkennt der aufmerksame Hörer, was es mit dem Cover auf sich hat. Im Innern ist der Blick in die Kuppel des Berliner Doms zu sehen. Zudem findet der Hörer die Vita von Autor und Sprecher, sowie zusätzlich auch die Vita der beiden Protagonisten Tom Babylon und Sita Johanns. 
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
Eine Tote im Berliner Dom, ein Ermittler, der in den Fall durch seine Vergangenheit involviert ist und Ermittlungen, die ungeheuerliches zu Tage befördern. Marc Raabe versteht es gut den Hörer mit seiner Story in den Bann zu ziehen, die auf mehreren Zeitebenen spielt und auch die Imagination von Tom Babylon als weiteren Erzählaspekt bereit hält.
Nach und nach erfährt der Hörer mehr aus der Vergangenheit von Tom und seinen Freunden, die damals einen Schlüssel fanden, der aller Leben veränderte bzw. nun verändert. 
 
Die Charaktere, die von Marc Raabe in diesem ersten Roman um Tom Babylon eingeführt werden, lassen viel Raum für eine Weiterentwicklung. Zudem bleiben auch noch Fragen aus der Handlung am Ende offen, obwohl der eigentliche Fall gelöst wird. So bleibt beim Hörer am Ende der Wunsch auf eine baldige Fortsetzung hängen.
 
Ach ja, die Kürzung des Plots auf diese Hörfassung wird durch den guten Vortrag von Sascha Rotermund gelungen überspielt, sodass dem Hörerlebnis nichts im Wege steht.
© 2002 - 2018 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ