Rotes Gold Hot

Nico Steckelberg   03. Oktober 2012  
Rotes Gold

Hörbuch

Untertitel
Ein kulinarischer Krimi
Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4
Bei Amazon kaufen

Rückentext

MORD À LA CARTE: Der gemütliche Luxemburger Koch Xavier Kieff er würde einen zünftigen Bohnen-eintopf jederzeit der Pariser Haute Cuisine vorziehen. Doch seine Liaison mit Frankreichs berühmtester Gastrokritikerin beschert ihm Einladungen zu den exklusivsten Diners. Als ein legendärer Sushi-Koch vor seinen Augen stirbt, wittert der kulinarische Ermittler Mord! Denn in diesen Kreisen gibt es Fische, die wertvoller sind als ein Menschenleben …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,5

Als großer Fan von Carsten Sebastian Henns kulinarischen Krimis aus der Eifel wurde ich direkt hellhörig, als ich von Xavier Kieffer erfuhr, einer Figur von Tom Hillenbrand. Kieffer ist ein Luxemburger Koch, der dank seiner Freundin – einer bekannten Pariser Gastrokritikerin – Zugang zu so manch kulinarischem Paradies findet. So auch an dem Tag, an dem er an einem „Show-Cooking“ eines der berühmtesten Sushi-Köche der Welt teilnehmen und schlemmen darf. Das Dumme daran: Der Japaner bricht während des Kochens tot um. Vergiftet. Sollte er sich tatsächlich versehentlich mit dem Gift von Tintenfischen selbst getötet haben? Ein eher seltener Unfall, erst recht unwahrscheinlich für einen Meister seines Fachs. Kieffer ermittelt und stößt auf so manches unappetitliches Geheimnis.

Großartig! Ich liebe diese Geschichte! Man erfährt jede Menge über Sushi, und mehr als einmal knurrt der Magen. Der Krimi hinter der Oberfläche ist klug gestrickt und hält bis zum Schluss den Hörer bei Laune.

Skeptisch war ich zunächst, als ich las, wer das Hörbuch interpretiert. Gregor Weber kannte ich bislang nur als den „motivationslosen“ Sohn der Familie Heinz Becker. An dessen Stimme konnte ich mich mal so gar nicht erinnern. Umso überraschter war ich, wie gut Weber dieses Hörbuch meistert. Egal ob französischer Dialekt, Skandinavisch, Japanisch… Weber bekommt das alles super hin und liefert eine tolle Lesung ab! Etwas ruhig vielleicht hier und da, aber gerade das macht die Besonderheit aus.

Jetzt muss ich erst mal schauen, ob es den ersten Teil der Kieffer-Krimis („Teufelsfrucht“) auch als Hörbuch gibt.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ