Rauhnacht Hot

Nico Steckelberg   13. Dezember 2009  
Rauhnacht

Hörbuch

Untertitel
Kluftingers neuer Fall
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Eigentlich sollte es für die Kluftingers ein erholsamer Kurzurlaub werden, auch wenn das Ehepaar Langhammer mit von der Partie ist: ein Winterwochenende in einem schönen Allgäuer Berghotel samt einem Live-Kriminalspiel. Doch aus dem Spiel wird blutiger Ernst, als ein Hotelgast unfreiwillig das Zeitliche segnet. Kluftinger steht vor einem Rätsel: Die Leiche befindet sich in einem von innen verschlossenen Raum. Und über Nacht löst ein Schneesturm höchste Lawinenwarnstufe aus und schneidet das Hotel von der Außenwelt ab. Kommissar Kluftinger ist ganz auf sich allein gestellt. Das heißt: fast. Denn Doktor Langhammer mischt bei den Ermittlungen kräftig mit. Und das alles während der berüchtigten Rauhnächte, über die man sich hier in den Bergen grausige Geschichten von bösen Mächten erzählt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Die Rauhnächte sind eine Zeit, die für Geisteraustreibung oder -beschwörung, den Kontakt mit Tieren oder wahrsagerische Praktiken geeignet sein soll (Quelle: Wikipedia). In genau so einer Rauhnacht sind Kommissar Kluftinger, seine Ehefrau sowie deren Freundin und ihr Mann – der von Kluftinger wenig geschätze Dr. Langhammer – eingeladen in ein Hotel zu einem besonderen Event: Einem Krimiabend. Alle Gäste verkleiden sich und spielen eine ausgeklügelte Mörderjagd. Kein Wunder, dass Kluftinger selbst die Rolle des Hercule Poirot zuteil wird. Dumm nur, dass aus einem planmäßig gespielten Mord ein echter wird. Und noch dümmer, dass der zunehmende Schneefall das Hotel und seine Gäste von der Außenwelt abschneidet – Lawinengefahr. Kluftinger und sein Dr. Watson alias Langhammer begeben sich somit – im besten Agatha Christie-Stil – auf Mörderjagd.

Die Geschichte klingt als sei sie bereits dutzende Male erzählt worden. Das stimmt vermutlich auch. Wirklich neue Kost tischen Volker Klüpfel und Michael Kobr hier nicht auf, und das binden sie dem Leser bzw. Hörer auch stets auf die Nase durch ihre häufigen Verweise auf die klassische Kriminalliteratur. Aber die Zubereitungsweise ist das Besondere daran: Die Charaktere und ihre Interaktion. Das Zusammenspiel zwischen Klufti und Langhammer ist so komisch, dass der Kriminalfall ab und an in den Hintergrund gerät. Dazu tragen natürlich auch die beiden Autoren bei, die ihre Stimmen mit der richtigen Dialektik einsetzen, die diese Geschichte braucht.

Kluftinger als Poirot – witzig, kurzweilig und gerade gegen Ende recht rasant!

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ