Rattenfänger Hot

Michael Brinkschulte   26. Juli 2015  
Rattenfänger

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Der zweite Fall für Detective Mark „Heck“ Heckenburg

Ein Toter an Weihnachten, ein ermordetes Pärchen am Valentinstag, ein weiterer Mord an Ostern – handelt es sich um einen makabren Scherz oder hanen es Detective Sergant Mark „Heck“ Heckenburg und sein Team gar mit einem religiösen Fanatiker zu tun? Eine DNA-Spur führt zu einem polizeibekannten Verbrecher. Hecks Kollegen glauben, den Mörder damit gefasst zu haben. Doch der Ermittler bezweifelt, dass ein Kleinkrimineller hinter der bis in Detail geplanten Mordserie steckt. Heck wähnt sich bereits in einer Sackgasse, als er auf ein Buch stößt, das dem Täter offensichtlich die Vorlage für die Verbrechen lieferte – doch es wurde nie veröffentlicht.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,5


Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Detlef Bierstedt liest in gewohnt gelungener Art diesen zweiten Roman um Mark Heckenburg. Der Fall füllt rund 900 Minuten Spielzeit, die Bierstedt mit zunehmender Dynamik bis zum Ende hin mitreißend gestaltet.
Die Lesung des ungekürzten Romans ist auf zwei MP3 CDs zu finden, die in einem Digipack stecken. Dort sind Informationen zum Autor und zum Sprecher abgedruckt.


Resümee/Abschlussbewertung:

Mark Heckenburg steht in der Schusslinie, denn obgleich er sich mit seinen Kollegen intensiv um die Auflösung der Morde bemüht, kommt er nicht zu einem Ergebnis. Nach und nach steigert sich der Druck auf die Ermittler, denn immer weitere Opfer tauchen auf. Nach dem sich ein Täter aufdrängt, der bei einer rasanten Verfolgungsjagt einen Kollegen schwer verletzt, scheint der Erfolg gesichert, doch weitere Taten folgen. Um die Lösung des Falles voran zu treiben, nutzt die Ermittlergruppe die neue Pressesprecherin, die sich mit zum Teil falschen Informationen an die Öffentlichkeit wendet, um den Täter zu verunsichern. Ein schwerer Fehler, der zur Gefahr wird…

Die immer schneller und Aktion reicher werdende Story zeigt den im Vorgänger-Roman ‚Mädchenjäger‘ bereits charakterisierten Ermittler Mark Heckenburg in einem etwas anderen Licht. Für den Hörer, der die Vorgeschichte des ersten Romans um diesen Protagonisten nicht kennt, ist das vorliegende Werk allerdings auch ohne Vorkenntnisse gut verständlich. Die Handlung ist in sich abgeschlossen.

Mit vielen zum Teil sehr blutig und brutalen Details schildert Paul Finch die Taten, die die Einheit um Detective Heckenburg zu lösen hat. Dabei baut er zusehends Spannung auf und weiß den Hörer durch geschickte Wendungen auf falsche Fährten zu schicken.
Eine spannende Fortsetzung, die stellenweise über den realistisch nachvollziehbaren Rahmen hinaus geht, und mit einem rasanten Ende abschließt.

Man darf gespannt sein, was Paul Finch seinen Protagonisten Heck noch erleben lässt.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ