Ostfriesentod Hot

Michael Brinkschulte   16. Mai 2017  
Ostfriesentod

Hörbuch

Untertitel
Der elfte Fall für Ann Kathrin Klaasen
Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4
Bei Amazon kaufen

Rückentext

DER ELFTE FALL FÜR ANN KATHRIN KLAASEN
 
Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen, Spezialistin für Serientäter an Ostfrieslands Küste, gerät in einen Strudel aus Manipulation, Lüge und Verführbarkeit. Ihr Twingo ist geblitzt worden, aber an einem Ort, an den sie nicht gewesen sein konnte. Dann der noch größere Schock: Sie soll eine Frau erschossen haben. Mit ihrer eigenen Dienstwaffe. Die Beweise gegen Ann Kathrin sind erdrückend. Jemand verübt in ihrem Namen Straftaten. Jemand will sie vernichten.
 
Kultautor Klaus-Peter Wolf zieht seine Hörerinnen und Hörer in einen nervenaufreibenden Fall, der Ann Kathrin beinahe das Leben kostet.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Gewohnt souverän und mit seiner eigenen Art liest Klaus-Peter Wolf seinen neuesten Ostfriesenkrimi in gekürzter autorisierter Lesefassung. Auf vier CDs präsentiert er einen wendungsreichen Plot, den er stimmlich gekonnt stützt.
Die CDs werden von einem Booklet begleitet, das eine Trackaufstellung der CDs, die Vita des Autors, sowie eine Sammlung bisher veröffentlichter Hörbücher beinhaltet. 
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
Ann Kathrin Klaasen bekommt Nachricht von der Bußgeldstelle. Sie soll eine Radarfalle mit erhöhter Geschwindigkeit durchfahren haben. Eine Falle, die Einheimische kennen und normalerweise bewusst meiden. Doch die Kommissarin war an dem besagten Tag nicht mit dem Auto unterwegs, auch wenn das Beweisfoto dies andeutet. Identitätsdiebstahl, so die Überlegung. Doch die Sache mit dem Auto bleibt kein Einzelfall und bald kommen noch größere Probleme auf die Ermittlerin zu, denn es geht um Mord. Und sie selbst steht im Fokus der Ermittlungen.
 
Mit einem wendungsreichen Plot weiß Klaus-Peter Wolf einmal mehr die Krimi-Freunde zu begeistern. Und wieder gibt es eine ganze Menge von schrägen Vorkommnissen, die auch den Humor nicht zu kurz kommen lassen. Ann Kathrin Klaasens Vorgesetzter Martin Büscher muss sich entscheiden, wem er glaubt, Hauptkommissar Rupert bekommt eine Praktikantin zur Seite gestellt und auch die anderen Mitglieder des Kommissariats bekommen es mit neuen Situationen zu tun. Nicht zuletzt, weil externe Ermittlerinnen den Fall Klaasen unter die Lupe nehmen.
 
Ein Fall, der sich aufgrund seiner zuweilen esoterischen Einschläge für das ein oder andere Stirnrunzeln sorgt, dafür aber mit Spannung und Witz den Hörer bis zur letzten Minute bei Laune hält. Grundsätzlich fällt bei der Lesung auf, dass einige Sprünge im Verlauf stecken, die durch die Kürzungen bedingt sind. Vielleicht sollte man sich überlegen die Romane durchweg ungekürzt als Hörbuch auf den Markt zu bringen. Die Kürzungen um sage und schreibe mehr als 12 Stunden im Gegensatz zur als Download zu bekommenden Komplettlesung (CD 336 Minuten vs. Download 1116 Minuten) fallen deutlich ins Gewicht.
 
Man freut sich trotzdem schon jetzt auf den kommenden zwölften Fall!
© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM