Opfermoor Hot

Christine Rubel   23. März 2018  
Opfermoor

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Das Moor vergisst nicht – Psychospannung vor unheimlicher Naturkulisse

Ein sagenumwobenes Moor in Schweden. Die Biologin Nathalie muss dort Proben entnehmen. Kurze Zeit später findet sie einen jungen Mann, brutal zusammengeschlagen. Neben ihm eine von Hand ausgehobene Grube – ein vorbereitetes Grab? Ein Anklang an die Menschenopfer, die vor fast zweitausend Jahren hier angeblich erbracht wurden? Zusammen mit der Polizeifotografin Maya versucht Nathalie, die Geschehnisse aufzuklären. Dabei stoßen die beiden Frauen auf weitere grausame Funde und erkennen, wie sehr die Bewohner des kleinen Ortes auf unheilvolle Weise in die Vorkommnisse verstrickt sind. 

Ein unheilbringendes schwedisches Moor. Menschen, die dort spurlos verschwinden. Zwei mutige Frauen, besessen von der Wahrheit - mag sie auch noch so tief verborgen sein...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,3


Die junge Biologin Nathalie kehrt für eine wissenschaftliche Studie an ihren Heimatort zurück. Ihre Heimat, das ist ein Moorgebiet in Südschweden und sie verbindet keine guten Erinnerungen an ihre Kindheit. Etwas Entsetzliches ist damals geschehen. Doch auch jetzt schwebt immer noch etwas Ungutes über dem Moor. Ihre Intuition lässt sie einen jungen Mann retten. Doch wovor eigentlich? Wieso wusste sie, dass etwas nicht stimmt? Der plötzliche Wetterumschwung kann nicht der Grund ihres Unbehagens gewesen sein - oder ist das Moor wirklich böse und fordert Opfer, wie in früheren Zeiten? Das kann auch Polizeifotografin und Künstlerin Maya nicht glauben. Doch während sie die einprägsame Landschaft nicht nur beruflich fotografiert, wird ein leises Unbehagen immer stärker - denn irgendetwas geht dort vor...

Ein Thriller, der die Natur in den Mittelpunkt stellt - einerseits aus der naturwissenschaftlichen, aber auch aus der fotografischen Sicht. Er lebt hauptsächlich von der düsteren Stimmung, dem Unbehagen und dem Wissen, das etwas Furchtbares geschehen ist. Ein sehr gut geschriebenes Szenario auf zwei Zeitebenen mit einem glaubwürdigen Ende. Die gekürzte Lesung auf einer MP3 mit sechs Stunden Laufzeit wird von Anneke Kim Sarnau gelesen. Ich hätte mir etwas unterschiedlichere Nuancen bei den verschiedenen Personen gewünscht, aber es ist insgesamt ein guter Vortrag. 

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ