Muttertag Hot

Ecke Buck   15. Dezember 2016  
Muttertag

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Sprecher
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Du fürchtest, du bist mutterseelenallein?
Du wirst es dir bald wünschen.
 
Eine verfallene Villa, ein traumatisiertes Dorf und vertuschte experimente. Menschen, die sich vor dem Tag verstecken, und eine einsame Kapelle, in der Gläubige ein Mädchen ohne Gedächtnis anbeten. Lange hat sie sich verborgen, doch nun kehrt eine skrupellose Sekte zurück, um ihre blutigen Pläne in die Tat umzusetzen. Ausgerechnet der vermeintlich harmlose Pensionär Richard Korff gerät dabei ins Fadenkreuz, und bald verfängt sich auch der Rest seiner Familie im tödlichen Spiel einer Mutter, die keine Gnade kennt.
 
Andre Mumots Debüt aus der deutschen Provinz ist en unerschrockenes Spiel mit den Genres und ein elegantes Vexierspiel.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
6,0
Atmosphäre 
 
6,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
6,8

Mit viel Interesse legte ich dieses Hörbuch in den Player. Einerseits ausgelöst durch den Rückentext, der mich neugierig machte, andererseits, weil ich David Nathan als Sprecher sehr schätze. Nathan war es dann auch, der mich mit seinem Vortrag bis zum Ende hören ließ. Der Inhalt des Romans selbst erwies sich leider als deutlich weniger fesselnd. 
Eine ganze Reihe von Charakteren und Ereignissen werden miteinander verquickt und stellenweise entsteht eine gewisse Spannung, die sich allerdings schnell wieder verläuft. Zwar versteht es der Autor verschiedene Genres miteinander zu verbinden, so Elemente aus Grusel, Krimi, Drama und mehr, aber irgendwie greifen die einzelnen Sequenzen nicht so ineinander, dass mich der Inhalt des Hörbuches wirklich mitgerissen hätte.
Es bleibt jedoch eine abwechslungsreiche und zum Teil auch schockierende Story, die als Debüt anzuerkennen ist, aber für zukünftige Veröffentlichungn noch viel Luft nach oben lässt.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ