Himmel über London Hot

Michael Brinkschulte   27. Dezember 2013  
Himmel über London

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Ein Spiel mit Schein und Sein

Sie erreichen London um 16:50 Uhr an der Paddington Station. Der fast 70-jährige Leonard Vermin und seine amerikanische Lebensgefährtin Maud. Leonard ist schwer krank – und Maud ist besorgt. Irgendetwas Geheimnisvolles geht vor sich, irgendetwas verschweigt Leonard ihr. Ein großes, wahrscheinlich letztes Geburtstagsfest hat er geplant. Auch ihre beiden Kinder aus erster Ehe sind eingeladen – die neurotische Irina und der ständig an Geldmangel leidende Gregorius – sowie zwei mysteriöse Gäste, deren Namen sie nicht kennt. Gleichzeitig geht ein Serienmörder in der Stadt um – es braut sich etwas zusammen unter dem Himmel von London …

Dietmar Bär, Walter Kreye und Simone Kabst lesen den neuen Krimi des Bestseller-Autors mit atemloser Spannung.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
5,0
Atmosphäre 
 
6,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
6,5

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Die schon im Rückentext benannten Sprecher Dietmar Bär, Walter Kreye und Simone Kabst lesen den neuen Roman von Hakan Nesser. Die Reihenfolge der Sprecher stellt auch den Umfang der von ihnen gelesenen Passagen dar, den Hauptanteil hat Dietmar Bär.
Mit unterschiedlichen Erzählperspektiven durchzogen, macht die Dreiteilung Sinn.

Die rund 16 Stunden Spielzeit sind auf 2 MP3 CDs untergebracht, die in einem Digipack stecken. Dieses beinhaltet zudem Angaben zum Autor und den Sprechern. Zu den CDs selbst wird nur die jeweilige gesamt Spielzeit angegeben.


Resümee/Abschlussbewertung:

Leonard Vermin stirbt. Sein letzter Wunsch ist eine letzte Geburtstagsfeier zu seinem 70sten Geburtstag. Um die Vorbereitungen dieser Veranstaltung, zu der Leonard mehrere Menschen einlädt, dreht sich der Hauptteil des Romans, der auf unterschiedlichen Erzählebenen und Zeitstufen fußt.

Hakan Nesser zeigt sich in diesem Roman von einer eher ungewöhnlichen Seite. Die im Rückentext angekündigte ‚atemlose Spannung‘ eines ‚Krimis‘ sucht der Hörer leider vergebens. Zwar baut Nesser Spannung auf, doch der ebenfalls schon im Rückentext angesprochene ‚Serienmörder‘ stellt einen Nebenschauplatz dar, der das einzige Krimielement beinhaltet. Darüber hinaus werden Personen charakterisiert, Erzählperspektiven aus unterschiedlicher Sicht entwickelt und ein roter Faden Geschaffen, der sowohl mit politischen als auch schriftstellerischen Aspekten verknüpft ist.

Der Inhalt des Romans plätschert irgendwie vor sich hin und lässt den Hörer bis zum Schluss hoffen, dass doch noch etwas passiert. Das Festhalten am Roman, also das komplette Hören des Hörbuches wird durch die guten Sprecherleistungen gewährleistet, die jedoch über die nicht gerade fesselnde Story nur bedingt hinwegtäuschen kann.

Ein Hörbuch, das durch die Sprecher punktet, im Rahmen des Schaffens des Autors jedoch eines der unspektakulärsten darstellt.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ