Grimmbart Hot

Christine Rubel   14. November 2014  
Grimmbart

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
12
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Eine seltsam drapierte Leiche, ein geheimnisvolles Gemälde, Adlige mit gelben Augen und ein mysteriöses, düsteres Schloss: Kluftinger muss tief in eine rätselhafte Familiengeschichte eintauchen. Und die eigene verschont ihn auch nicht: Zur Hochzeitsfeier seines Sohnes kommen dessen Schwiegereltern zu Besuch – direkt aus Japan.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,5

Zum achten Mal ermittelt Kommissar Kluftinger nun schon und wieder gibt es einen rätselhaften Mord. Nicht nur der Name des Opfers, sondern auch die Umstände haben eine gewisse Beziehung zum Märchenreich. Selbst Klufti überkommt in der nebeligen Nacht vor dem Schloss des Barons das Gruseln und der angeschlossene Märchenwald wirkt auch nicht viel freundlicher. Und wer hat ihm die Suppe eingebrockt? Natürlich sein Intimfeind Dr. Langhammer, der auch in diesem Roman nicht zu kurz kommt. Als hätte er nicht genug zu tun! Hochzeitvorbereitungen, Verständigungsprobleme mit den neuen japanischen Anverwandten und dazu eine neue Chefin, priml. Genug Stoff für 12 CD´s im Pappschober. Die beiden Autoren Volker Klüpfl und Michael Kobr bekommen bei der Lesung Unterstützung von Christian Berkel, der den Hauptlesepart übernimmt und dem Hörbuch sehr gut tut. Glücklicherweise ist bis auf Kluftis Verständigungsprobleme mit den Japanern die Geschichte nicht mehr so ganz klamaukig wie Herzblut. Neben den Ermittlungen nehmen die Hochzeitsvorbereitungen einen großen Teil der Handlung ein, was es vielleicht auch etwas weniger spannend macht. Alles in allem hat mir dieser Band wieder besser gefallen. Für den nächsten Band würde ich mir folgendes wünschen: Wieder mehr Ermittlungen, etwas weniger Blödeleien und mehr Langhammer!

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ